Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Burka-Verbot in Deutschland gut oder schlecht ?

gender icon Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2016.08.26, 13:32 Uhr          chart 1268 Besuche

Das sind die Regeln zur Verschleierung in Deutschland !


Eine Sparkasse wies eine Kundin ab, weil diese einen Vollschleier trug. Durfte die Bank das? Grundsätzlich kann sich jeder Mensch in Deutschland
kleiden, wie er will. Doch es gibt heikle Einzelfälle.

Da sie einen Schleier vor dem Gesicht trug, musste eine muslimische Kundin eine Sparkasse im nordrhein-westfälischen Neuss verlassen.
Sparkassenangestellte hatten sie der Schalterhalle verwiesen.  Nicht aus religiösen, sondern auch Sicherheitsgründen, wie beteuert wird.

Abgesehen davon, dass es auch eine pragmatischere Lösung gegeben hätte, ist die Begründung nachvollziehbar. Ist es aber auch rechtens? Darf man
sich im öffentlichen Raum vermummt oder verkleidet aufhalten?

Grundsätzlich ja, jeder kann sich in der Öffentlichkeit so kleiden, wie er es möchte. Der Gesichtsschleier Nikab oder der Ganzkörperschleier
Burka bilden hiervon keine Ausnahme.

In den meisten europäischen Staaten gibt es kein Verbot, eine Burka zu tragen. Eine der Ausnahmen ist Frankreich. Dort ist es seit 2011
grundsätzlich untersagt, sich in der Öffentlichkeit zu vermummen – und
darunter fallen neben Masken aller Art auch Burka und Nikab. In Belgien
und den Niederlanden gibt es ähnliche Verbotsregelungen.

ich würde gerne mal eure meinung zu diesem thema hören,


gender Nabi
admin admin
Nabi
time Gepostet am 2016.08.26, 17:19 Uhr

Nun, auch das Gegenteil

In Saudi-Arabien können Frauen nicht Auto fahren!!
Im Iran können Frauen nicht, ohne Kopftuch in der Öffentlichkeit

like Noch kein Gefallt

gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.08.26, 18:22 Uhr

...also ein sehr kompliziertes Thema! Zu der Sparkasse....die Mitarbeiter haben absolut richtig gehandelt. Es ist aus reinem Selbstschutz und aus versicherungsvorschriften absolut richtig das Personen und ihre offensichtlichen absichten erkannt werden koennen. Wir sind hier in einem land wo es eben Vorschriften und regeln gibt. Religionsfreiheit hin oder her, jedoch ausserhalb privater räume hat auch diese ein ende. Laufe ich nackt durch die gegend...weil ich z.Bsp Anhänger der Nacktreligion bin...habe ich auch schlagartig ein Problem mit öffentlichen Interessen. Nicht umsonst gilt auch bei Demos egal welcher art das Gebot des Vermummungsverbotes. Ohne ein Anflug von Ausländerfeindlichkeit predigen zu wollen....jeder der bei uns lebt....und nicht hier geboren wurde...ist gast...und gäste muessen   oder schräneken sich sofern diese eine gute Erziehung genossen haben  in ihren privaten Handlungen ein!!!  Da gibt es kein wenn und aber. Unsere Regierung wie auch das Bundesverfassungsgericht sagen nur nichts gegen das Burka und sonstiges tragen...1. weil diese die Diskussion wegen Hitler nicht wieder aufkeimen lassen wollen...2. weil Deitschland sich nicht durchsetzen kann gegenueber anderen Staaten. Warum regt sich niemand auf wenn z.Bsp. in muslimischen Ländern Christen und deren Prediger abgeschlachtet werden? Christliche Gotteshäuser niedergbrannt werden??? Warum ist in muslimischen Ländern immer noch eine frauenverachtende Lebensweise gang und gebe? Meiner Meinung nach....Religionen alles schoen und gut...doch in Deutschland haben wir ein relativ mordernes Christentum....und Gäste...egal wie lange Gäste bei uns sind...haben sich ruhig und dankbar zu zeigen...und nicht Grundrechte zu vordern die nur dem Gastgeber zu stehen. Als allgemeines Beispiel....ich gehe Dich besuchen.....und am zweiten Tag vordere ich mit massivsten Nachdruck-ich will ab sofort mit im Mietvertrag oder im Grundbuch mit eingetragen werden. So....wie reagierst Du???


gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.08.26, 18:24 Uhr

...ach...ja...zu Deinem Beitrag Nabi.....willst Du damit sagen....das deine Beispiele gut zu heissen sind???  Fuer mich ist das nur Menschenverachtend. Und altertuemlich mit dazu!

like gefiel durch: Beyond the Heavens

gender fred
active active
fred
time Gepostet am 2016.08.26, 22:21 Uhr

Die Burka und alle anderen Ganzkörperverhüllungen dienen der Erniedrigung der Frau.
Dazu gehört auch das muslimische Kopftuch. Sie gehören nicht in unsere Gesellschaft.
Grundsätzlich muss man seinem Gegenüber ins Gesicht sehen können.
Das Zusammenleben der Menschen bedarf einer Ordnung, dazu gehört auch, dass man
den Mitmenschen erkennen kann.
Ich wünsche mir, dass über die tägliche Christenverfolgung in muslimischen Ländern  genau so 
intensiv in unserem Land diskutiert wird, wie über ein Burkaverbot.
In unserem Land haben wir die Religionsfreiheit, die die Muslime hier gerne einfordern.
Doch diese Religionsfreiheit gibt es nicht im Islam. Wer den Islam verlassen möchte, wird in vielen
islamischen Ländern mit dem Tod bestraft. In unserem Land werden diese Menschen mit dem
Tode bedroht. Wir nehmen es so hin. Die Politik nimmt es so hin. Wie armseelig sind wir eigentlich???
Der tägliche Kniefall unserer Politik und unserer Medien vor dem Islam ist nicht mehr zu ertragen.
Es wird nie einen europäischen Islam geben. Der Islam wird immer so sein, wie es der Koran vorschreibt. Da der Koran nach islamischen Glauben direkt von Gott kommt, ist er nicht veränderbar. Er behält seine Gültigkeit für die Ewigkeit. Der Islam ist somit nicht reformierbar.
Es ist eine Religion aus dem 7ten Jahrhunder. Geschaffen von einem Mann, der sich an der
Tötung von mehr als 600 Juden direkt beteiligt hat. Geschaffen von einem Mann, der mehr als
70 Kriege geführt hat, um seinen Glauben zu verbreiten.
Der Gründer des Christentums, Jesus, hat niemanden getötet. Er hat auch keine Kriege geführt,
um seine Lehren zu verbreiten.

So, nun bin ich gespannt, wie schnell dieser Beitrag gelöscht wird.


gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2016.08.27, 09:04 Uhr

So muss ich mich in Saudi Arabien verhalten,

Saudi-Arabien ist sozusagen die Heimat des Islam. Im Land liegen die heiligen Stätten Mekka und Medina.Das öffentliche Leben wird durch den Islam geprägt, die Auslegung ist sehr streng. Zu den heiligen Stätten
haben Nicht-Muslime keinen Zutritt. Wer in das Land reisen will, der sollte sich mit den essentiellen Regeln
des Islam befassen, denn Saudi-Arabien ist ein stark fundamentalistisch geprägtes Land..



Begrüßung in Saudi-Arabien Bei der Begrüßung sollte man immer eine gewisse Zurückhaltung an den Tag legen und erst einmal abwarten,
wie sich der Gegenüber verhält. Der Kontakt zu Frauen ist stark reglementiert und sollte vermieden werden.

Kleidung in Saudi-Arabien In Saudi-Arabien muss man sich, gem. den islamischen Vorgaben, sehr streng kleiden. Freizügige Kleidung
ist nicht erlaubt. Auch für Männer gilt: keine kurzen Hosen. Frauen dürfen sich nicht körperbetont kleiden.
Das heißt: am besten eher weit wallende Kleidung, die alles bedeckt. Außerdem muss eine Frau ihr Haupt bedecken.
Das gilt auch für Besucherinnen.


Essen und Trinken in Saudi-Arabien In Saudi-Arabien gelten die für den Islam typischen Gesetze. Man sollte keine unbedachten Gesten machen,sich nicht schnäuzen und nicht mit den Füßen auf andere zeigen. Außerdem ist in Saudi-Arabien der Genuss von
Alkohol grundsätzlich verboten.


FKK, Oben Ohne Baden in Saudi-Arabien FKK und Oben Ohne Baden ist in Saudi-Arabien verboten. Darüber hinaus ist es Frauen grundsätzlich untersagt,öffentlich zu baden.

und so weiter.
damit will ich sagen, wenn ich mal andere länder besuche, muss ich mich auch den sitten, gesetzen und regeln dieses landes anpassen!


gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.08.27, 12:12 Uhr

>und so weiter.
damit will ich sagen, wenn ich mal andere länder besuche, muss ich mich auch den sitten, gesetzen und regeln dieses landes anpassen!<

Ein wahres Wort Lisa, frage mich nur warum sich diverse Religionen es sich heraus nehmen Stress zu schieben wenn man eine eifach Satiere macht.
Was hat unser Jesus alles schon fuer Spitznamen??   Lattengustel wäre mal einer!

Oder unser lieber tuerkische Präsident schiebt eine Anzeige nach der anderen nur wenn man mal sagt er habe als Kind Durchfall gehabt...doch seine Regierungstreuen Medien duerfen Merkel als weiblichen Hitler bezeichnen...usw  usw.

Sorry....alle Muslime..die sich radikalisiert haben sollten sich mal mit ihrer eigenen Religion befassen....der Islam im Grunde ist nicht böse.....doch wenn ich mal ganz  ganz  weit aushole der Sozialismus war auch klasse....jedoch was und wie er umgesetzt wurde musste zum Disaster fuehren.Ok. der Vergleich hinkt etwas...doch wenn man gute Grundideen so darlegt das diese nur im geistigen oder wirtschaftlichen Sinn fuer eine Minderheit gewinnbringend sind....wird es immer schief gehen.

Und egal welche Religion wir betrachten: In keiner wird gesagt..haltet Frauen..Mädchen...klein und dumm.  Es gäbe keinen Mann mehr auf Erden wenn sich heute jede Frau auf der Welt sagt: Jetzt ist Schluss...nieder mit der Schwangerschaft!

Grob gesagt....die Frauen haben indirekt alle macht über das männliche Geschlecht.

Und eines ist Fakt: Der Islam, so wie er heute ausgelebt wird..passt nicht in eine europäische Kultur.

In den USA gibt es auch genuegend  Lebensarten  die eine andere Weltanschauung haben....doch diese leben meistens in ihren eigenen Siedlungen und haben null Interesse daran mit Bomben und Pistolen die Welt verändern zu wollen.

Bei mir zu Hause ist jeder Willkommen....doch sollte der Besuch eine religioese Diskussion mit mir an fangen wollen bitte ich den Besuch zu gehen...den privat darf ich fast alles machen was ich moechte....und der Besuch darf gerne bei sich zu sein Ding ausleben.


gender Invisibilia
active active
Invisibilia
time Gepostet am 2016.08.28, 11:37 Uhr

Das Burkaverbot ist ein wirklich heikles Thema. Dennoch habe ich eine ganz eindeutige Meinung dazu.
Ich bin dafür, dass das komplette Verhüllen des Gesichts, egal mit was, zumindest an öffentlichen Orten verboten werden sollte.
Ich bin ein sehr toleranter Mensch und denke, jeder sollte sich kleiden, sexuell orientieren oder das Geschlecht wählen, wie er möchte und wie es seiner Persönlichkeit entspricht., solange er andere damit weder in ihrer Würde noch körperlich verletzt oder gegen kulturell bedingte Regeln oder Gepflogenheitem verstößt.
Und genau das ist der Punkt: in unserer Gesellschaft ist man es gewöhnt, anderen Menschen ins Gesicht zu schauen. Schon als Kinder lernen wir, im Gesicht der Eltern, der Lehrer oder der Freunde zu lesen, ob sie stolz oder zornig auf uns sind., und ob sie gute Laune haben, oder ob wir ihnen besser aus dem Weg gehen.
Wir haben gelernt, dass das verhüllen des Gesichts meistens mit Straftaten in Verbindung steht. Eine Ausnahme ist Fasching, dies bezieht sich allerdings auf ein paar Tage im Jahr und auch nur auf bestimmte Veranstaltungen.
Ich denke jeder bekäme Angst, wenn er im Supermarkt einkaufen wäre und jemand mit einer Faschingsmaske oder einer Sturmhaube hineinkäme.
Okay, einer Frau mit Burka unterstellt man nicht, dass sie einen Überfall plant, aber ich empfinde es tzotzdem als fremd und unheimlich, weil man das Gesicht und vor allem den Gesichtsausdruck nicht erkennen kann.

Wir Deutschen sind tolerant und wollen dies auch sein, aber ich finde es gibt Grenzen und man sollte auch unsere Kultur schätzen und beibehalten.
Wir leben eine offene Kulur und dazu gehört eben auch, sein Gesicht zu zeigen.

like gefiel durch: Lisa, Semmel, silverlight

gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.08.28, 12:36 Uhr

Hallo invi,

also besser hätte man es nicht formulieren koennen so wie du es in drei vier Sätzen auf den Punkt gebracht hast!  Wenn Neid, Missgunst und Profitgier dem Menschen fremd wäre, der Mensch von Natur aus kein Raubtier wäre..wäre die Welt und jeder Mensch mit seinem Gegenueber im Reinen.
Das wird aber niemals geschehen..den die Natur wollte es so....Gefressen und Gefressen werden.


gender großer_Junge
active active
großer_Junge
time Gepostet am 2016.08.28, 13:43 Uhr

Wer eine Burka tragen will, will sich nicht integrieren. Er will zwar alle Sozialsysteme dieser
Gesellschaft in Anspruch nehmen, aber diese Gesellschaft als gültige Wertegesellschaft nicht
anerkennen. Sie kommen zum Teil als Großfamilie nach Deutschland. Deutschland darf diese Großfamilie versorgen.
"Aber eure Gesellschaftsordnung lehnen wir ab. Meine Frau trägt Burka,
das habt ihr in Deutschland zu akzeptieren."

Die deutsche Großfamilie mit 4; 5 oder 6 Kindern wird als asozial angesehen, aufgrund ihrer
Kinderzahl. Wenn die libanesische Familie mit 10 Kindern nach Deutschland kommt, wird es als
Bereicherung für unseren Staat gesehen. "Uns werden Menschen geschenkt." (Katrin Göring-Eckhardt von den Grünen) Als libanesischer Familienvater einer Großfamilie würde ich auch
nach Deutschland gehen. Meine Familie wäre versorgt und ich könnte in der Hängematte liegen.

like gefiel durch: Beyond the Heavens, fred, Semmel

gender fred
active active
fred
time Gepostet am 2016.08.28, 17:25 Uhr

Das Thema Burkaverbot "ja" oder "nein", wird ganz schnell gelöst, wenn eine Burka-Frau oder ein
Burka-Mann einen Sprengstoffgürtel zündet. Dann wird in wenigen Tagen das entsprechende Gesetz  auf den Tisch liegen. Selbst dann, wenn eine Grundgesetzänderung erforderlich ist.

like gefiel durch: Beyond the Heavens, Lisa, Semmel
Seite 1 2 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login