Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Verschweigen und vertuschen

gender icon großer_Junge
active active
großer_Junge
time Gepostet am 2016.12.06, 19:24 Uhr          chart 797 Besuche

Kein Beitrag in der "Tagesschau"Der Fall Maria: Warum die „regionale Bedeutung“ uns alle interessiert
Dienstag, 06.12.2016, 18:08 · von FOCUS-Online-Expertin Birgit Kelle

In Freiburg hat ein Jugendlicher ohne Vorstrafen mutmaßlich eine junge Frau vergewaltigt und ermordet. Wir wollen nicht überreagieren,
denn es ist auch nicht für alle wichtig. Die Redaktion der Tagesschau 
hat es ja gesagt, der Fall hat nur „regionale Bedeutung“. Deswegen war in der Hauptnachrichtensendung des öffentlich-rechtlichen Fernsehens eben auch nichts davon zu hören oder
gar zu sehen gewesen am Abend des Tages, an dem es die Gewissheit aus
Freiburg gab.Die Gewissheit, dass es sich bei dem Verhafteten, der offenbar durch DNA-Spuren als Hauptverdächtiger identifiziert wurde,
um einen Flüchtling aus Afghanistan handelt. Also um jemanden, um den
wir uns in diesem Land besonders kümmern: Minderjährig und Flüchtling.
Doppelopferstatus. Die Studentin Maria aus Freiburg, die den Heimweg
nach einer Party nicht überlebte, weil sie dem jungen Mann begegnete und
morgen leider deswegen ihren 20. Geburtstag nicht mehr feiern wird, hat nur einfachen Opferstatus. Sie ist tot.
Wie ein Pawlowscher ReflexJa, natürlich geschehen ständig Morde in Deutschland. Und Vergewaltigungen. Übergriffe auf Frauen. Wir
brauchten dafür keine Flüchtlingswelle. Was aber neu ist, und auch
jetzt, angesichts des Verbrechens von Freiburg nicht offen diskutiert
wird, ist die Anzahl dieser Taten, das sind die Täterprofile, die uns
einiges über das Motiv und die besondere neue Gefahrenlage für Frauen
sagen könnten und die Schemata der Taten, aus denen man ja ebenfalls
Rückschlüsse ziehen könnte.Stattdessen nahezu wie ein Pawlowscher Reflex medial immer die beiden gleichen Reaktionen:
Öffentlich-rechtliche Medien, die nicht berichten oder erst nach Druck
von außen widerwillig einlenken. Flankiert von gutmenschentümlichen
Debatten im Netz, ob man denn wirklich dazuschreiben muss, dass es sich
um einen Flüchtling handelt. Reicht denn nicht, dass er irgendwie ein
männlicher Jugendlicher aus Freiburg war?Nein, verdammt es reicht nicht. Wer zukünftig verhindern will, muss sogar ganz genau hinschauen
auf Täterprofil  und Motivation. Was um Himmels willen ist nur los in
unserem Land, dass neuerdings ausgerechnet bei Gewalttaten gegen Frauen
niemand mehr wissen will, mit welchem Täterprofil wir es zu tun haben? 
Wie sollen wir unsere Töchter beschützen und uns selbst, wenn wir nicht
mehr aussprechen dürfen, vor wem man sich hüten muss?Ich will alles und jeden Fall wissen.Und ja, ich will alles und jeden Fall wissen. Ab sofort gerne als Statistik bei
"tagesschau.de", dem freundlichen Nachrichtenportal, das wir alle
mitbezahlen dürfen, damit wir unabhängige und ausführliche Nachrichten
bekommen, und das uns offenbar nach wie vor nicht so gerne mit
unangenehmen Nachrichten behelligen möchte. Weil manches ja nur eine
„regionale Bedeutung“ hat. Wenn in China ein Sack Reis umfällt, erfahren wir selbstverständlich umgehend, wo er
von wem abgefüllt wurde und wer die Körner handverlesen hatte. Und wenn ein Busfahrer ein paar nette Worte zu Flüchtlingen in Erlangen sagt, dann weint zumindest im ZDF Claus Kleber auch mal live."Washington Post" sieht die RelevanzIm Fall der ermordeten Maria in Freiburg sieht zumindest die "Washington Post" die Relevanz anders als die Tagesschau. Die amerikanische Tageszeitung berichtet nämlich über die Tat und den
Täter. Offenbar hält man es in den USA nicht nur für einen Fall von
„regionaler Bedeutung“ für Südbaden, sondern für einen, der irgendwie
mit der Flüchtlingswelle und der offenen Grenze von Deutschland zu tun
hat. Wir wollen aber nicht überreagieren. Es war sicher nur ein
bedauerlicher Einzelfall, vielleicht könnte Claus Kleber das den
Kollegen in den USA unter Tränen einmal erklären.Wir hatten den ganzen Sommer über bedauerliche Einzelfälle einer neuen Art von
Übergriffen auf Frauen, genaugenommen nahezu auf jedem Musikfestival und
Straßenfest. Täter waren in der Regel irgendwelche Männer. Gut, dass es
sonst keine Gemeinsamkeiten bei den Täterprofilen gab, deswegen musste
auch in diesen Fällen nicht über eine neue Art von Gewalt gegen Frauen
berichtet werden.Ein Jahr nach der Silvesternacht in Köln ist schlicht und ergreifend nichts passiert. Weder medial noch in der
Politik. Immer noch die gleichen Scheuklappen, immer noch das gleiche
aktive Wegsehen. Berichtet wird nur über die richtigen Täter, dann gerne
auch überregional. Gehen Sie weiter, es gibt hier nichts zu sehen. 
Offenbar haben die Verantwortlichen immer noch nicht realisiert, dass
der enorme Vertrauensverlust in die etablierten und vor allem auch in
die öffentlich-rechtlichen Medien durch genau diese Art der
Berichterstattung des Weglassens überhaupt erst entstanden ist.Wir haben ein ProblemEnde des Monats wird in ganz Deutschland Silvester gefeiert. Ich gehe davon aus, dass die Kölner Domplatte einem
Hochsicherheitstrakt gleichen wird, genau wie andere Areale in
Deutschland, an denen in der vergangenen Silvesternacht schon nichts
passiert ist und auf denen man dieses Jahr sicher mit genug Polizei zu verhindern weiß, dass das, was nicht passiert ist, sich auch noch wiederholt. Nicht an Bahnhöfen, nicht in Diskotheken.Ein Jahr nach Köln, und die Politik kann sich immer noch nicht öffentlich
dazu bekennen, dass wir ein Problem haben. Ein Problem mit jungen
Männern aus muslimischen Gesellschaften. Ein Problem, das übrigens zu
allererst Frauen und leider auch Kinder betrifft. Eines, das wir nur
dann lösen oder in geregelte Bahnen verschieben können, wenn wir es
aussprechen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk beansprucht für sich Milliarden, weil er
vorgibt, uns umfassend und ausgeglichen zu informieren. Die Tagesschau
entblödet sich nicht, tatsächlich den Slogan „Erfolgreichste
Nachrichtensendung“ in Deutschland zu benutzen. Man fragt sich, worin
dieser Erfolg besteht.

like gefiel durch: Mücke

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2016.12.07, 13:33 Uhr

frecher junge,

[b]Da es hier wieder mal um die Emigranten geht, möchte ich dir hiermit sagen, es gibt in jedem Land Verbrecher und man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.

[/b]
Es ist doch wohl klar, je mehr Flüchtlinge nach Deutschland kommen um so mehr Straftaten wird es geben.

Hast du gewusst, dass es jährlich etwa 6,3 Millionen Straftaten in Deutschland gibt, welche nur auf das Konto der Deutschen gehen ??

Frecher junge, hast du gewusst, dass es in Deutschland mehr als 1500 Tötungsdelikte jährlich gibt, für die nur Deutsche verantwortlich
sind und etwa 200 davon unaufgeklärt bleiben ?? 365 Tage hat das Jahr, also müssten wir doch täglich was in derTagesschau darüber zu sehen bekommen ?
  

 
Hast du gewusst, dass es jährlich etwa 8000 Vergewaltigungen in Deutschland gibt, dass nur 8% der Vergewaltigten die Polizei einschalten ?


Hast du gewusst, dass jährlich etwa 15000 Kinder missbraucht werden, auch von Deutschen.

 Ich glaube nicht, dass hier jemand was vertuschen wollte,denn andre Fernsehsender haben über den Fall ausführlich berichtet  (MDR, NTV und auch N24 )

Die Tagesschau ist eh nicht mehr das, was sie mal war !!

like gefiel durch: Archer

gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.12.09, 02:14 Uhr

also, das wir in Deutschland eine Überfremdung haben diese Tatsache kann keiner mehr leugnen. Egal wo man hin kommt man wird von irgendeinem Gelaber belästigt. Nun ich selber wurde von einem 14 jährigen Bübchen schon vor Jahren als " scheiss  Deutscher " angemacht...dieses Bübchen hatte einen nicht näher zu definierenden M-Hintergrund. Ohne Schande gebe ich zu das ich dieses Bübchen vom feinsten gewickelt habe, seine zwei Freunde die lautstark sich einmischen wollten gleich mit. Polizei kam nicht vor Ort denn die Vielzahl an Beobachtern gaben mir ins geheim Recht. Aber das lenkt vom Thema ab. Alle Geschehnisse .... Rechts oder Links Debatten .... bekräftigen mich nur noch mehr, dass ich meine Tochter sehr gegenüber nicht christlichen Kulturen erziehen werde. Das meine Tochter, sobald sie reif genug dafür ist die Ausbildung zu genießen so wie ich selber, das sie in kritischen Situationen egal mit empfindlichen Übel oder ohne ruhig und umsichtig bleibt.......und bei Gefahr gegen Leib und Leben sich zu wehren versteht.  

like Noch kein Gefallt

gender großer_Junge
active active
großer_Junge
time Gepostet am 2016.12.09, 16:14 Uhr

Lisa,

deine Zahlen sagen mir wenig bis nichts. Man sollte damit nicht das Geschehene relativieren.

Wenn in Talkshows die Kölner Silvesternacht zur Sprache kommt, sagt Frau Gesine Schwan immer
reflexartig: "Die meisten Sexualdelikte passieren in den Familien und Bekanntenkreisen. Zu Silvester
hat es immer solche Delikte gegeben."
Ich höre dann immer den Satz: Habt euch nicht so! Natürlich hat sie diesen Satz nicht gesagt, doch
er klingt durch.  Dass sie damit die betroffenen Frauen verbal ohrfeigt, merkt diese schlaue
Frau Prof. Gesine Schwan nicht.

Wenn man Menschen aus anderen Ländern Schutz und Versorgung gewährt, sollte man schon
ein entsprechendes Verhalten erwarten und verlangen.
Jeder erwartet von seinen Gästen in seinem Haus (Wohnung) ein bestimmtes Verhalten.
Warum wird das rechtswidrige Verhalten im "Haus Deutschland" relativiert und klein geredet?

Die Liste dieser sogenannten Einzelfälle ist schon sehr lang. Sie wird täglich länger.
Das Verschweigen und das Relativieren führt dazu, dass das Vertrauen in die gegenwärtige
Politik und den Medien schwindet.

like gefiel durch: Mücke

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2016.12.09, 17:50 Uhr

frecher junge, wenn dir meine zahlen wenig bis nichts sagen, dann finde ich das sehr traurig,
aber lassen wir das, hab dir mal meine meinung geschrieben.

ist nur schade, dass nur wir zwei hier schreiben.

like Noch kein Gefallt

gender Isle of Man
senior senior
Isle of Man
time Gepostet am 2016.12.16, 18:54 Uhr

hallo ich wollte eigentlich nichts dazu schreiben, weil man wenn man gegen merkels wahnsinnspolitik ist als rechts hingestellt wird, aber muss trotzdem was dazu sagen. deine aussagen lisa, dass es schon immer so war mit gewalt und mord und das auch die deutschen männer so sind, das könnte die claudia roth geschrieben haben, das sind die aussagen der verblendeten linken. natürlich gibt es deutsche männer die auch gewalt ausüben gegen frauen, das ist traurig genug, das gibts in jedem land der welt. aber um das geht es nicht. es geht darum dass die jungen einwanderer keinen respekt vor frauen haben, ich hab selber gehört wenn eine frau mit 20 noch nicht verheiratet ist gelten diese für huren, wenn sie minirock tragen gelten sie als huren, wenn sie spaß haben am leben party feiern gelten sie als huren. die frauen in deutschland sind zum freiwild geworden, auch wenn es die linken gutmenschen nicht sehen wollen. nur ein beispiel. meine frau hatte weihnachtsfeier, ca 1,5 km von der wohnung weg. sie ging jedes mal zu fuß heim, seit heuer nicht mehr, sie hat angst ich musste sie holen, ist schon einiges passiert hier. und so geht es vielen frauen, fast jede hat nachts angst, es passiert einfach zu viel. soll das so weitergehen? soll man weiterhin angst haben auf großveranstaltungen, meetings und konzerten vor anschlägen? ist das ok für dich so lisa? du kannst keinen fanatischen einwanderer intigrieren, die wollen das nicht.das was jetzt immer passiert das ist nur der anfang. die morde uind vergewaltigungen werden weitergehen, der hass auf christen und westliche frauen hat sich in die köpfe dieser menschen eingefressen. sie wollen toleranz aber sie wollen nicht andere religionen tolerieren. die linke medienlandschaft ist der politk ausgeliefert, sie hängen an den futternäpfen der linken regierung. sie vertuschen, verschweigen, drehen alles um. ich möchte solche medien nicht, ich möchte freie unabhänge journalisten, die nicht abhängig sind und frei berichten können. die linken richter beugen gesetze. heiko maas der justizminister deren chef finanziert die antifa, ist ein linksextremist. wie sollen da die richter recht sprechen können. viele menschen glauben den medien nicht mehr, jeder den ich höre hat die schnauze voll, nur wenige vernagelte halten noch zum regiem merkel. die medien sagen ,merkel wäre der fels in der brandung, sie ist das gegenteil unzuverlässlich, wendehälsig, es gibt viele beispiele dafür. es werden weitere anschläge passieren, und sie wird die schuld daran tragen, sie und die ganzen linksgrünen die das land verrecken lassen wollen.die kirchenfürsten legen die kreuze ab am felsendom in jerusalem, die obersten kirchenführer machten das aus respekt vor dem islam, ich werde aus der kirche austreten deshalb, ich will mit soeiner kirche, die schlimmer ist als judas es je war, nichts mehr zu tun haben.  ich möchte noch erwähnen, dass es wirklich flüchtlinge gibt die geschützt werden müssen, die christen im irak/syrien, die aleviten, die jesiden, sie werden verfolgt und viele wurden schon ermordet, die frauen geschändet, solche menschen muss man aufnehmen egal wie viele es sind, aber durch den unkontroliertem zustrom von wirtschaftmigranten werden solche verfolgten menschen einfach übersehen.

like gefiel durch: frecher_Junge, Mücke, Semmel

gender Mücke
special special
Mücke
time Gepostet am 2016.12.21, 00:15 Uhr

Isle of Man, du hast den Nagel voll auf den Kopf getroffen.
Zutreffender kann man es nicht schreiben.
Danke, dass du den Mut gefunden hast, dich zu äußern.  Ist in der heutigen Zeit, der Merkelzeit,
nicht selbstverständlich. 


gender Semmel
crown crown
Semmel
time Gepostet am 2016.12.22, 02:18 Uhr

.....es ist nicht zu leugnen.....der Islam passt nicht in eine christliche Kultur....dieser will als einzige  und wahre Religion angesehen werden. Und wenn jetzt wieder so Worte kommen wie ....bla bla bla...der Islam ist friedlich...bla bla bla.....ja dann bitte an alle dieser Glaubensanhänger....wirklich an alle und nicht nur an eine dezent nichts sagende Minderheit.......dann sorgt dafür und zeigt der Welt wie friedlich der Islam ist. Doch darauf wird die Menschheit ewig warten.
Und zu dem ganzen Terror Gedöns......Liebe Bundesregierung...danke....für noch mehr Mist was ihr mit dem deutschen Volk treibt......hätte Deutschland sich aus dem ganzen Weltgeschehen rausgehalten.....Syrien und und  und.....wären wir heute nicht im Focus des Hasses. Doch im Laufe der Geschichte mussten wir ja Knebelabkommen zeichnen die uns Taten und sonstiges Aufbürden wo 90% der klar denken Deutschen nur noch den Kopf schütteln und sich niemals daran beteiligt hätten.

like gefiel durch: frecher_Junge, Isle of Man

gender Archer
gast gast
Archer
time Gepostet am 2016.12.23, 13:05 Uhr

Ohh..man als würde die Merkel..alles alleine entscheiden ..wo lebt ihr bloss in einer diktatur  oder in einer demokratie aber nun gut ..denke mal die bayern haben eine misch- regierung oder so ..und der seehofer oder wie der sich nennt ,,sowas zusagen nach dem anschlag von berlin ..möchte ich hier nicht wiedergeben ..stimmenfang sollte man damit nicht betreiben 

like gefiel durch: Lisa

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login