Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Zuwanderung und Integration

gender icon Mücke
special special
Mücke
time Gepostet am 2015.12.06, 21:40 Uhr          chart 634 Besuche

Seit Monaten kommen täglich 8000 bis 10000 Menschen nach Deutschland. Menschen aus Kulturen, die nicht die geringsten Gemeinsamkeiten mit der unseren haben. Ja, wir werden kulturell förmlich überschwemmt.

Es macht mir angst, wenn ich die Bilder im Fernsehen sehe. Sie strömen teils unregistriert in unser Land.
Viele von ihnen haben keine Personalpapiere. Sie können einen Namen und ein Herkunftsland angeben, den die
deutschen Behörden akzeptieren müssen.
Wenn das Jahr das Ende erreicht hat, werden es für 2015 mehr als 1,2 Millionen sein. Seit Tagen verschweigen unsere Medien die Zuwanderungszahlen.
Frau Merkel, unsere Bundeskanzlerin, wiederholt ständig: "Wir schaffen es!"
Ich sage: Nein, wir schaffen es nicht. Kein Staat der Welt würde es schaffen. Die erforderliche Logistik ist nicht zu schaffen. Die Masse ist einfach zu groß.

Was ist nun Integration? Reicht es aus, wenn die Zuwanderer die Sprache erlernen und einen Arbeitsplatz annehmen? Oder bedeutet Integration sehr viel mehr? Wer traut sich noch, seine ehrliche Meinung zu sagen, wenn kritische Äußerungen dazu mit der "Keule" beantwortet werden? Wenn unser Justitzminister besorgte Bürger mit "rechtes Lumpenpack" bezeichnet.


time Gepostet am 2015.12.06, 22:12 Uhr

Ich finde diese politische Thematik der Flüchtlingseinwanderung ist ein sehr Facettenreiches Thema, zu der jede Meinung und jedes Sichtbild in einem nachvollziehbaren Umkreis bewegt wird. Es gibt fürsprechende - und gegensprechende Aussagen die hier getroffen werden können und die meisten davon kann ich nachvollziehen. Während der moralisch Orientierte Mensch sagen würde: "Na klar doch, wir müssen diese Menschen helfen, irgend jemand muss doch etwas tun!" - sagt der Kritiker: "Unser Land kann unmöglich die dafür notwendige Unterkunft, Versorgung und Kontrolle bieten, das wird einfach irgendwann zu viel!". Ich verstehe beide sichtweißen und ich selbst weiß nicht auf welche Seite ich mich stellen würde. Auf der einen Seite ist es selbstverständlich eine repräsentative für unser Land das wir eine solche bereitschaftsleistung der Außenwelt mitteilen und zeigen, auf der anderen Seite wird es wohl vielleicht irgendwann problematisch werden, das ganze intern bewältigen zu können. Vom Finanziellen Askpekt gesehen kostet das sicherlich eine ganze Menge Geld von der wir nicht wissen können, ob wir diese innerhalb der Steuergebung nicht selbst tragen müssen. Es ist schwierig und sehr heikel richtige Worte in dieser Thematik zu treffen, hier treffen die Welten der Moral und der Logischen Funktion zusammen. Andere Länder nehmen auch Flüchtlinge auf, das ist wohl wahr, es ist ein Europa-weites Hilfnetzwerk das ich respektiere. Man kann nun in Frage stellen ob die Organisation das ganze zufriedenstellend für alle bewältigen kann, oder ob am ende nicht doch jemand benachteiligt da steht. Am Ende haben wir als Bürger vermutlich sowieso keinen Einfluss darauf was unsere Politischen leitlinien vorhaben und was nicht. Schlecht ist es auf keinen Fall das Menschen sich gegenseitig helfen, die frage ist nur dabei - ob man es innerhalb eines akzeptablen Rahmen gestaltet oder ob man den überblick verliert. Moral gegen Funktion... Wir können nur darauf vertrauen das alles so geregelt wird, wie es am besten ist.

Liebe Grüße, die Rebellin ohne Grund

like gefiel durch: Shadowforce, Silberfux

gender Silberfux
special special
Silberfux
time Gepostet am 2015.12.07, 15:38 Uhr

Dieses Thema brennt mir auch gewaltig unter den Nägeln. Um nicht mißverstanden zu werden: Asyl und Hilfe für Bedürftige ist ein sehr hohes Gut und durch unser Grundgesetz geschützt. Dieses wurde von den Vätern unserer Bundesrepublik in den schweren Jahren nach dem Krieg erstellt - auch aus der Erfahrung während der Nazizeit und auch durch die Vertreibungswelle aus den früheren deutschen Ostgebieten. Aber was sich seit Sommer 2015 in unserem Land abspielt ist schon keine Bitte um Asyl, das ist in meinen Augen eine Völkerwanderung, wie sie Deutschland noch nicht erlebt hat - selbst zu Zeiten der alten Germanen nicht. Und das Schönste ist, unsere Regierung weiß selbst noch nicht einmal, wie viel Leute überhaupt im Land sind, wie viele nicht registriert sind und wie viele irgendwo untergetaucht sind. Alles kommt rein ohne Grenzkontrollen. Unsere sogenannte Bundeskanzlerin hat ohne jede Rücksprache mit dem Bundestag durch ihre Einladung an alle die Schleusen geöffnet - und jetzt jammert sie nach Hilfe aus Europa - und alle Regierungen sagen offen oder hinter der vorgehaltenen Hand, daß dies ein deutsches Problem sei und Merkel solle sehen, wie sie damit klar kommt. Man könnte noch seitenlang schreiben - das große Erwachen wird kommen. Von irgendwas muß ja alles auch bezahlt werden.




gender großer_Junge
active active
großer_Junge
time Gepostet am 2015.12.07, 16:04 Uhr

Mücke,

damit hast du ein "heißes Eisen" angepackt. Viele Kommentare wirst du nicht bekommen. Das Volk ist eingeschüchtert, man will nicht in die "Rechte Ecke" gestellt werden. Die gleichgeschalteten Medien und die gleichgeschalteten Talkshows haben ihr Ziel nahezu erreicht.
Die Talkshows laufen alle nach dem gleichen Strickmuster: Man lade 5 Gäste ein. 4 davon sind links oder linkslastig.
1 Gast hat eine kritische Meinung. Auf diesen wird dann vereint "eingedroschen". Der Moderator unterstützt es mit Filmeinschnitten, die man aus dem Zusammenhang gerissen hat. Dies wird dann "konstruktive Meinungsbildung"
genannt.
Der Grüne, Joschka Fischer, ehemaliger Außenminister unter Schröder, hat schon vor mehr als 20 Jahren gesagt:
"Die verfluchte deutsche Rasse kann man nur durch massive Einwanderung ändern!"
Wenn ich die Grünen reden höre, dann klingt das, was sie sagen ähnlich.

Mücke, du fragst nach Integration. Integration ist mehr als nur die Sprache zu erlernen, sehr viel mehr.
Die Muslime, die vorwiegend einwandern, würden eine große Integrationsbereitschaft zeigen, wenn sie auf
das Kopftuch, die Burka und den Mohamed-Bart verzichten würden. Dies sind Zeichen der islamischen Gesellschaftsordnung mit der Scharia als Rechtsordnung.
Die Scharia darf nicht die Rechtsordnung auf deutschem Boden werden. Daher brauchen wir auch ein Integrationsgesetz, in dem eindeutig geregelt ist, was wir von den Neubürgern erwarten und verlangen.

Mücke, erstmal soll es hiermit genug sein. Vielleicht werde ich auf andere Kommentare reagieren, falls du diese bekommst.


gender Flohwalzer
active active
Flohwalzer
time Gepostet am 2015.12.07, 20:31 Uhr

Ja , ihr habt alle recht denn auch ich so wie viele andere von hier blicken besorgt zu Angela Merkel.
Ich habe selbst die Erfahrung mit Asylbewerbern gemacht das sie darauf bestehen das sie ihr altes Leben hier weiter führenwollen. Je nach Glauben darf ihnen keine Frau das Essen geben was hier gar nicht geht denn sie bekommen das Essen vom Staat bezahlt und im Staatsdienst arbeiten nun mal auch Frauen bei uns. Ich finde es toll ohne Zweifel das wir helfen doch seit wann bestimmt ein gast, und die Sylbewerber sind die zur Zeit die Gäste unseres Landes, wie wir zu leben haben damit sie sich wohlfühlen?

Als ich die Bilder der Flüchtlingsströme im TV gesehen habe hatte ich ein Bild im Kopf. Das ist wie Animal Hording nur mit Menschen das ist ja furchtbar was Frau Merkel da macht. Es besagt das solche Menschen den Überblick verlieren weil sie nur noch Retten und Helfen wollen und damir genau das Gegenteil bewirken. Sie verlieren jegliche Realität zu dem ganzen und und sie können es nicht mehr bewältigen.
In diesem Sinne drücke ich allen beteiligten die Daumen.



gender Quiz-Kalle
senior senior
Quiz-Kalle
time Gepostet am 2015.12.08, 02:40 Uhr

Hi Mücke,

ich finde solche Regierungsmitglieder sind noch weniger wert als diese Terroristen, denn Terroristen werden nicht von unseren Steuergeldern bezahlt. Man sollte solche Elemente aus dem Staatsdienst entfernen und umgehend ausbürgern und in irgendwelche drittländer Ausfliegen, so wie es in den 70-ern mit Terroristen gemacht worden ist.

Ich merke es ist gar nicht so einfach, etwas zu schreiben in einem Land, indem es keine Meinungsfreiheit gibt wie in dieser BRD.

Rebellin, du sagst etwas von Moral auf einer Seite. Aber ich sehe keine Moral im Aufstacheln zu einer Völkerwanderung. Auch werden die finanziellen Mittel, die für dieses zusätzlichen Menschen nach dem Gießkannenprinzip ausgeschüttet werden, denjenigen vorenthalten, die dieses Deutschland aufgebaut haben und zum Dank dafür am oder unterm Existenzminimum hungern müssen, nur weil sie "so blöd" waren und ihr ganzes Leben lang gespart haben für nichts und wieder nichts. Ich habe vollstes Verständnis für jeden sogenannten "Asozialen", der im Angesicht dieses totalen Chaos die Arbeit verweigert!!!!!!!

Ich bin der Meinung daß nur diejenigen für dieses Chaos finanziell geradestehen sollten, die dieses Regime auch gewählt haben!

Silberfux, das Asylrecht war zur damaligen Zeit schon wirklich eine gute Sache. Nur ist es heute schon längst nicht mehr "zeitgemäß", um es mal in neu-links-deutsch auszudrücken. Und es ist wirklich gaaaanz einfach, Leute: Kein Asylrecht, kein Streß!!!!! Soooooo einfach ist das! Und genau so, und nicht anders!

Frecher Junge, sieh an, sieh an, ein Grüner, der was von Rasse fabuliert. Für mich sind alle Sozialisten gleich, egal welche Lackierung sie gerade tragen. Gratulation! Du hast als einer von sehr wenigen gecheckt, daß unsere Medien sozusagen gleichgeschaltet sind. Ob nun zwangsweise oder freiwillig, ist dabei unerheblich. Wir sind also eine verfluchte Rasse, hat dieser grüne Sozialist also gesagt, soso. Na, wenn das kein Rassismus von der übelsten Sorte ist.......

Keine Angst vor diesem Scharia-Dingens, Frecher Junge. Denn dann wärn wir wohl unsere Politiker als erstes Los. grins erwartungsvoll!!!

Flohwalzer, cool. Anymalhording! Genau so kann man das bezeichnen was gerade abgeht hier bei uns! Und glaub mir bitte: Diese unsere Politiker wollen gar nicht helfen. Die wollen nur gut dastehen bzw. gut ausschauen. Wenn die wirklich helfen wollen würden, dann würden in diesem BRD-Staat wohl keine Menschen zu tausenden jedes Jahr auf der Straße erfrieren, verhungern, ermordet werden, sich totsaufen usw......

Mir kommen diese Politiker vor wie so zusammengesoffene Alki-Tussen, die nach außen gut ausschauen, mit jedem der ihnen grad ein Bier ausgibt in die Kiste steigen und zuhause dann ihre eigenen Kinder mißhandeln, mißbrauchen, teilweise sogar verschachern usw.!

Ich bin ein sehr liberaler, besser gesagt freiheitlicher Zeitgenosse. Aber für solche schweren Verbrechen wie Meineid im Amt, Landesverrat in besonders schweren Fällen, das Vorenthalten von Leistungen an die, die darauf Anspruch haben von Amts wegen, und noch viele andere Dinge, die in den allermeisten Zivilisierten Ländern unter Strafe stehen, hier aber Tag für Tag begangen und nicht verfolgt werden, wäre ausschließlich die Todesstrafe angebracht!!!!!!!

Ob die dann bei uns vollstreckt wird oder in den Herkunftsländern dieser jetzt "Flüchtlinge" oder "Migranten" genannten Asylanten, ist unerheblich. Denn mit solch einem Verhalten werden diesen (noch) ärmeren Ländern die gut ausgebildeten Kräfte so gaaaaanz nebenbei entzogen. Denn irgendwann wird wieder abgeschoben und nur diejenigen dürfen bleiben, die einen Beruf als Arzt, Krankenpfleger oder sonst einen Mangelberuf erlernt haben!!!!!! Und die Moral von der Geschichte? In 30, 40 Jahren geht das ganze wieder von vorne los, weil sich die Menschen in armen Staaten auflehnen, gerade, weil sie keine Perspektive haben....... Und so drehn wir uns immer im Kreis. Und die Kinder und Kindeskinder von denen in der BRD, die schon heute in den Ämtern den Steuerzahler ausbluten, machen es genauso. Und die Kinder von denen, die heute unter den Brücken schlafen....... den Rest kann sich jeder, der so etwas wie Verstand besitzt, selbst denken!

Ach ja, fast hätt ich ne ganz wichtige Info für die Links-Rassisten vergessen: Ich bin auch zu einem Teil Ausländer!!!! Wär fast untergegangen.

like gefiel durch: Flohwalzer, fred, Silberfux

gender fred
active active
fred
time Gepostet am 2015.12.08, 17:49 Uhr

Mücke, da hast du aber einen Sturm entfacht. Dennoch, hast Recht, mit dem was du schreibst.

frecher_Junge, mit: "....würden eine große Integrationsbereitschaft zeigen, wenn sie auf..." , wird ein
Wunsch von dir bleiben. Wird nie geschehen. Warum? Lese mal den Koran, er wird es dir sagen.

Wünsche euch weiterhin eine rege Beteiligung an diesem Thema. Es ist es wert, darüber zu sprechen, weil unsere Zukunft entscheidend verändert wird.


gender Mücke
special special
Mücke
time Gepostet am 2015.12.26, 15:59 Uhr

Die Chatter haben Angst, sich zu diesem Thema zu äußern.  So wie der Torwart Angst vor dem Elfmeter hat.

like gefiel durch: frecher_Junge, Quiz-Kalle

gender Quiz-Kalle
senior senior
Quiz-Kalle
time Gepostet am 2015.12.26, 23:32 Uhr

Du hast recht, Mücke!!!!! Es ist auch ein Klima der Angst gewachsen in diesem Land in dunkler Zeit. Seit den 90-er Jahren beobachte ich das schon! Die "guten alten Zeiten" in denen wir wirklich noch frei waren - trotz des kalten Krieges - sind leider schon lange vorbei.

Die jungen die den kalten Krieg nicht mehr miterlebt haben, sind nur noch vor ihrem Smartphone und komsumieren fleißig, so wie das gewollt ist von der Politik!!!!!!!!

Ich fürchte mich nicht, denn ich weiß: Man kann nur einmal sterben! Die Menschen in diesem Lande haben genauso viel Angst wie damals im kalten Krieg die Menschen des Ostblocks unter dem Joch der Sozialisten bzw. Kommunisten!!!!!

Und alle diese Menschen bei uns machen am Wahltag immer brav ihr Kreuz bei den Regimeparteien, weil sie 1. feige sind und 2. den Mist von unseren gleichgeschalteten Medien glauben.......

like gefiel durch: frecher_Junge

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login