Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Thema Ehe und was kann man tun,damit die Ehe nicht einschläft

time Gepostet am 2018.01.06, 21:48 Uhr          chart 385 Besuche

Hallo an euch Alle,

dieses Thema wird denke ich-viele interessieren,da ja doch einige verheiratet sind und vielleicht vor "diesem Problem" stehen.
Gerade in unserer heutigen,schnelllebiegen Zeit ist die Gefahr gross,dass die Ehe nach einer gewissen Zeit einschläft.Termindruck,Zeitmangel,Arbeit zu Hause und im Beruf lassen vielen immer weniger Zeit für die schöneren Dinge des Lebens.
Der Chef will pünktlich die Präsentation haben,das(die) Kinder müssen noch abgeholt werden,dann noch der Haushalt und und.......................
Klar,die Meisten stehen "ihren Mann",um ihre Pflichten sorgfältig und gewissenhaft erledigen zu wollen/müssen.Schnell schleicht sich in so einer Situation der berühte Alltag ein,indem dann mehr oder weniger alles nur noch zur Routine wird,indem meist einer von Beiden (Mann oder Frau) zu kurz kommt oder sich so fühlt...dadurch entsteht oft Streit.Meist wird das Problem des Zu kurz kommens erst dann bemerkt,wenn die Situation,das Zusammenleben durch einen heftigen Streit "wachgerüttelt wird".Zu oft und zu lange werden Dinge,die einen gerade stören runtergeschluckt,statt das Gespräch mit dem Partner/in zu suchen...frühzeitig so handeln-frühzeitig einem heftigen Streit vorbeugen.So viel erst einmal dazu.
Was kann man denn nun machen,um ein Einschlafen der Ehe/Partnerschaft zu vermeiden?!
Den Partner mal öfter mit kleinen Dingen überraschen,z.b. einem Blumenstrauss(meist bei Frauen^^)
und mal den männlichen Part mit einer etwas ausgefalleneren Sache überraschen(z.B.einem scharfen Tanz an der Stange,den man sich vorher hat gut beibringen lassen).Das waren natürlich gerade nur Beispiele.Wichtig ist auch,dass man sich zusammen Zeit nimmt,mal etwas zusammen zu unternehmen..auch wenn das jetzt nicht lange sein soll..so gibt es doch das Gefühl der Verbundenheit,Zusammengehörigkeit,Vertrautheit!



lieben gruß                          Nickelback

like gefiel durch: Aksuamun, Engel007, Lisa

gender RosaKleid
senior senior
RosaKleid
time Gepostet am 2018.01.08, 00:38 Uhr

Liebe Nickelback,
ich bin jetzt 13 Jahre verheiratet, im April werden es 14. Ich habe mit meinem Mann schon viel gemeinsam durchgemacht, erst seine Borreliose mit einjährigem Krankenhausaufenthalt, - durch die er dann Frührentner wurde - dann dadurch bedingt seine seelischen und körperlichen Folgekrankheiten. Irgendwann starben dann seine Eltern. Wie das eben so ist, man lebt miteinander und teilt manches Leid. Wenn wir uns streiten brüllen wir uns auch mal an, das is klar. Danach ist die Luft wieder rein und wir fangen von vorne an. Wir sind nie nachtragend, denn das wäre für unsere Ehe Gift. Ich habe immer an meinen Mann geglaubt. Was ich sagen möchte: Wenn Du willst, dass die Menschen Dich so nehmen wie Du bist, sorge dafür, dass auch Du sie nimmst wie sie sind.

RosaKleid

like gefiel durch: Aksuamun

gender Noabelle
senior senior
Noabelle
time Gepostet am 2018.01.08, 15:12 Uhr

Hallo Nickelback

Ich denke auch,die meisten Paare gehen heutzutage auseinander,weil sie einfach zu weing miteinander reden.Und daran hat der ganze Konsum schuld der uns umgibt.Das meiste wird nur noch über Sms gemacht und dergleichen,geredet wird bestimmt längst nicht mehr soviel miteinander wie früher.Merke ich ja an mir selbst auch.
Die Menschen sehen auch zuviele Dinge die sie dann träumen lassen von Dingen die sie wahrscheinlich nie erreichen werden und geben dann dafür iwi alles auf.
So wie Rosakleid es beschreibt,ja die ideale Ehe,man kann ihr nur beglückwünschen dazu.
Und mal eine kleine Aufmerksamkeit,das man an seinen Partner gedacht hat und einen Strauss Blumen oder andersrum die neueste Ausgabe der Sportzeitung mitbringen,hat noch keiner Beziehung geschadet.
Aber heutzutage schickt man ja eher ein Selfie--wohlmöglich noch mit...ne?
Hauptproblem ist meiner Meinung nach die fehlende Kommunikation und das Vertrauen sich alles offenbaren zu können und keine Geheimnisse zu haben vor dem Partner.

Aksu

like gefiel durch: Bussibär

time Gepostet am 2018.01.09, 12:01 Uhr

Hallo Aksu

Ja,so ich das auch mit der fehlenden Kommunikation und den anderen Punkten.Eine Bilderbuch-Ehe wie RosaKleid...ist heutzuzage wie ein 6er im Lotto...abeer ich finde es toll,dass es zwischen den Beiden so gut läuft und natürlich--Respekt davor...wie schon gesagt:Bilderbuchehe.
Ich von mir kann nur sagen,dass ich die 4te Beziehung hinter mir habe..grob gesagt---es ging nur ums ausnutzen,also sprich mich und musste alles nach dem partner seiner nase laufen..war das mal nicht,war er beleidigt.Für einen haben ich noch etwas  quasi an mir verändert,in der Hoffnung,dass er dann mal zu mir steht und zwar richtig.Geholfen hat diese Veränderung nichts!.Zudem kam noch,dass alle 4 häuslich eine null waren,sprich ordnung und eine gewisse Sauberkeit--no way.
Fazit:Ich verändere mich für keinen mehr,ich mach mein "Ding"..sprich ich ziehe an,was mir gefällt und gehe nicht danach,wie alt ich bin oder was mir steht,ich sage meine Meinung..ich lasse mich nicht mehr "erziehen" sprich so wie mich der Andere gerne hätte.Take it or leave it! Also nimm mich so,wie ich bin oder aber davorne hat der Maurer das Loch gelassen(türe) und tschüss!!



Nickelback

like gefiel durch: Aksuamun, Engel007

gender hexi72
senior senior
hexi72
time Gepostet am 2018.01.19, 10:28 Uhr

Gutes Thema..ich war selber 18 Jahre verheiratet. Kommunikation ist es nicht,unbedingt was eine Beziehung einschlafen lässt..eher das „selbstverständliche.das arrangieren...jeder funktioniert nur noch. Wichtig ist an die Gefühle zu appellieren.ob man noch auf einem Level ist..die Zeiten haben sich geändert.die Mädels sind nich nur noch zuhause und hüten Kinder.gemeinsamkeiten und schöne Erlebnisse aufleben lassen. Der Alltag lauert überall.die Kunst einer beziehung ist DAS SCHÖNSTE draus machen wenn die Gefühle noch stimmen.

like gefiel durch: Lisa

gender Mücke
special special
Mücke
time Gepostet am 2018.01.19, 15:34 Uhr

Mit der Ehe ist es wie mit der Erbsensuppe. Irgendwann mag man sie nicht mehr.
Man kann auch sagen, "die Luft" ist raus. Aufpumpen hilft da auch nicht, weil
"der Reifen" porös ist.(Ironie, nicht ernst gemeint)


Aber nun etwas ernst Gemeintes:

Der Partner/die Partnerin muss heute einem Idealbild entsprechen, das er/sie nie erfüllen kann.
Wir werden durch die Medien und die Werbung auch dahin erzogen.
Man sollte sich häufiger die Frage stellen: Erfülle ich die Erwartungen, die ich an 
meinen Partner/meine Partnerin stelle?
Wer in der Ehe nur "Konsument" sein will, dessen Ehe wird scheitern.

like gefiel durch: Bussibär

gender hexi72
senior senior
hexi72
time Gepostet am 2018.01.19, 20:30 Uhr

Hallo Mücke.muss dir leider widersprechen.man lernt den Partner kennen und somit mit stärken und Schwächen lieben.sich damit zu loyalisieren. Ändern kann man den nicht mehr.was ist ein Idealbild? Wenn man jmd. liebt, bedarf eine Beziehung keinen Konsum,
Was erwartet man denn? Die Zeiten haben sich geändert.viel Stress..das macht viel kaputt.

like gefiel durch: Engel007

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login