Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Was die ARD unter Wahlgeheimnis versteht.

gender icon pucki
gast gast
pucki
time Gepostet am 2019.12.13, 08:48 Uhr          chart 216 Besuche

Benutzt die Augen zum Sehen, sonst braucht ihr sie zum Weinen!

Vor einigen Jahren fielen mir zwei Serien der ARD negativ auf. Zuerst „Dahoam is Dahoam“ vom BR – ein halbes
Jahr später „Mord mit Aussicht“ vom WDR. In beiden Fällen wurde ein Bürgermeister gewählt, das Wahllokal war jeweils die Dorfkneipe. Nach Beendigung der Stimmabgabe (üblicherweise 18:00 Uhr) warfen die „Wahlhelfer“ die verbliebenen Personen aus dem Wahllokal, weil ja nun die „geheime Auszählung“ beginne. „Ihr müßt jetzt gehen, ihr wißt ja, wegen dem Wahlgeheimnis“. (hier käme jetzt der
Ich-lach-mich-schlapp-Smiley hin)
Mir blieb die Spucke weg, und ich tat das, was einige von euch ja nun von mir kennen, ich setzte mich an meinen Läppi und schrieb an den BR. Wie zu erwarten bekam ich keine Antwort. Deshalb schrieb ich an die Beschwerdestelle des ÖR Rundfunks. Die müssen dann
an den BR geschrieben haben, und dieser wiederum antwortete mir nach Wochen zähneknirschend in zwei Absätzen: Achtung, jetzt wird’s richtig lustig…
Absatz 1: „…bla bla…wegen Streß…blaa bla … Termindruck…bla bla…aus Versehen passiert…bla bla…“ Man stelle sich das vor: 3 Personen sind im Bild zu sehen. Man zähle mal die Leute vom Ton, Kamera, Beleuchtung dazu, dann waren bestimmt 10 Leute im Raum, als
dieser Satz fiel. Und keinem ist aufgefallen, daß das völliger Unsinn war? (sich-auf-dem-Boden-kringel-vor-Lachen)
Absatz 2: „Aber nach gründlicher Nachforschung hätten sie herausgefunden, daß es ja tatsächlich stimme, daß die Auszählung öffentlich sei“ – ja was denn nu? Flüchtigkeitsfehler, oder einfach „nicht Wissen“ hä?
Aber ich nörgel ja nicht nur rum, sondern habe diesen Deppen auch noch gleich die Lösung des Problems mitgeliefert: „Laßt in einer der nächsten Folgen den Wahlverlierer die Wahl anfechten, eben WEIL die Auszählung nicht öffentlich war.“  Das haben die Zwangsgebühren finanzierten linken Propagandamaschinen mit den unvorstellbaren Gehältern nicht gemacht. (Klaus Kleber über 300.000 €/Jahr).
Der zweite Vorfall fand 6 Wochen vor der Europawahl statt. Ich habe darauf hingewiesen, daß die ARD ja einen Bildungsauftrag habe (von mir wurde der allerdings nicht erteilt), und sie sich bitte beeilen mögen mit der Richtigstellung. Und ich habe noch darum gebeten, den Nachrichtensprechern ins Stammbuch zu schreiben, nicht mehr bei jeder Wahl denselben Unsinn zu erzählen, um 18 Uhr würden die  Wahllokale „schließen“.

Leute, geht in die Wahllokale und kontrolliert die „ungültigen Stimmen“ (denn dahin verschwinden oft die "rechten"-Stimmen)– jeder hat das Recht das zu tun. Und auch ein Münchner darf bei einer Kommunalwahl in Potsdam in jedes beliebige Wahllokal gehen, und sich jeden Zettel mit der Lupe anschauen. Und wenn einer muckt (und das tun sie alle) sofort die Polizei rufen. Ich WEISS wovon ich rede. DAS ist Zivilcourage, und nicht in der Masse - vermummt - mit Flaschen auf Teilnehmer einer PEGIDA-Demo in Frankfurt zu werfen; das ist KEINE Zivilcourage, das ist verfassungswidrig und feige!

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an Lisa, die bisher die Beiträge freigeschaltet hat, die
an anderer Stelle zensiert würden. Auch davon kann ich ein Lied singen! 



gender isle of man
senior senior
isle of man
time Gepostet am 2019.12.13, 09:54 Uhr

ja pucki davon kann ich ein lied singen, war bei der letzen wahl wahlbeobachter, hab mich vorgestellt bei dem kremium die da saßen, allesamt altparteien mitglieder.
ich sagte ich würde gerne die auszählungen beobachten. sie wollten mich loswerden, sagten ob ich ihnen etwa nicht traue usw, in einen üblen ton. ich sagte, dass es mein recht ist die auszählungen zu beobachten. daraufhin wurde ich zähneknirschend zugelassen, alle voll böse auf mich, keiner redete mit mir auch nur ein wort. alles ging dann ok über die bühne, aber wer weiß was dann ist derjenige die daten aufnimmt. das weiß keiner dann mehr. das die wahlen richtig laufen das ist zu 100% nicht sicher. wenn sie es sicher machen würden, dann würden sie es digital machen, aber dann ist kein wahlbetrug mehr möglich. deshalb lassen sie es so mit den zetteln. 
mehr möchte ich dazu nicht sagen weil ich möchte das das hier veröffentlicht wird.
in dem sinne euer isle.



gender Deleted-User

time Gepostet am 2019.12.13, 14:25 Uhr

digitalisierung ermöglicht wahlergebnisüberspielung


like gefiel durch: isle of man, Prince of Race

gender Deleted-User

time Gepostet am 2019.12.13, 16:16 Uhr

pucki und isle of man,
.
ich stimme euch voll zu.
Schon erstaunlich, was ein Herr Klaus Kleber mit seinem heute-journal verdient. Besoders dann, wenn man das Gehalt mit dem eines Arztes im
Krankenhaus vergleicht. Zumal Herr Kleber uns immer belehren will. Uns sagt, was richtig und falsch ist.
.
Pucki, du hast hier im Forum mehrere Themen angesprochen. Es könnte dir jetzt passieren, dass du von RosaKleid
folgende Antwort bekommst (ich zitiere): " Das Merkmal geistiger Mittelmäßigkeit ist die Sucht, immer etwas zu erzählen."
.
Nimm es locker hin. Es ist halt ihre Art.



gender pucki
gast gast
pucki
time Gepostet am 2019.12.13, 19:25 Uhr

Als Programmierer bin ich sehr skeptisch gegenüber der Digitalisierung. Augen auf, und Siegellack! Isle hat es gesagt: die mit dem schlechten Gewissen kriegen n roten Kopf, wenn man sie anstarrt. Ich spreche aus Erfahrung. Wo ich bei der Auszählung dabei bin, geht es mit rechten Dingen zu, meine Hand dafür ins Feuer legen, würde ich allerdings nicht.
Man muß die Antidemokraten einschüchtern. Das sind übrigens die, die auf die rechten Parteien zeigen und laut "Antidemokrat" rufen. Leicht zu erkennen.


like gefiel durch: isle of man, Prince of Race

gender Deleted-User

time Gepostet am 2019.12.13, 23:04 Uhr

Mein nicht jeder er sei was und in Wirklichkeit ist er was anderes? 
Geschlechtertolerant aber mag keine Ausländer.
Ernährt sich gesund aber isst kein Brokkoli usw 


like Noch kein Gefallt

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login