Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Beitrag zum Thema "Glauben"

gender icon Bibi
senior senior
Bibi
time Gepostet am 2020.03.27, 14:34 Uhr          chart 495 Besuche

Glaubst Du an Gott? Ist Gott gut? Ist er allmächtig?
Menschen sterben an Krankheiten, obwohl sie zu Gott beten.
Wie kann "dieser" Gott dann gut sein? Hat er nicht den Teufel
erschaffen? Gibt es Böses auf dieser Welt? Und hat nicht Gott das Alles
erschaffen...?
Gibt es Krankheit, Unmoral, Hässlichkeit, all diese Dinge existieren auf dieser Welt, oder?
Die Wissenschaft belegt, dass wir 5 Sinne haben, um die Welt um uns
herum zu observieren und identifizieren. Sag mir, hast Du Gott jemals
gesehen, gehört, gerochen...? Hast Du jemals eine sensorische
Wahrnehmung von ihm gehabt? Trotzdem Glaubt man an Gott?
Nach einem empirischen, testreichen und demonstrierenden Prozess, besagt die Wissenschaft dass DEIN Gott nicht existiert.
Es ist der Glauben, das eigentliche Problem der Wissenschaft.
Sag mir, gibt es nicht die Kälte, die wiederum so etwas wie die Hitze ist?
Gibt es nicht die Dunkelheit?
Nein und nochmals nein.
Du kannst jegliche Steigerung der Hitze haben, wenig Hitze oder gar keine Hitze. Aber die Kälte, die gibt es nicht.
Man kann bis zu -458 Grad Fahrenheit erreichen, welches keine Hitze ist, aber diese Grenze können wir nicht überschreiten.
Die Kälte gibt es nicht, die Kälte ist ein Wort das die Abwesenheit der
Hitze definiert. Die Kälte ist unmessbar. Hitze ist Energie und die
Kälte nicht das Gegenteil davon.
Zur Dunkelheit, was ist die Nacht wenn es keine Dunkelheit gibt?
Man kann verschiedstes Licht haben und wieder ist die Dunkelheit nur
die Abwesenheit des Lichtes. So hat man Konstant kein Licht hast du
Nichts, was sich Dunkelheit nennt.
Also gibt es in der Realität die Dunkelheit nicht. Wenn es so wäre, könnten wir die Dunkelheit dunkler machen.
In der Wissenschaft sind die philosophische Voraussetzungen lückenhaft.
Es wird an der Voraussetzung der Dualität gearbeitet, man behauptet,
dass es Leben und Tod, einen Guten und einen schlechten Gott gibt. Gott
wird als etwas "Begrenztes" vorgestellt. Heisst etwas das wir messen
können. Aber nicht mal n Gedanken kann die Wissenschaft erklären. Sie
benutzt Elektrizität und Magnetismus, aber hat keines davon weder
gesehen noch voll verstanden.
Wer Tod als Gegenteil von Leben sieht, ignoriert eine Sache, und zwar die Tatsache das der Tod keine Substanz ist.
Genauso die Evolutionstheorie, hast Du die mit eigenen Augen gesehen?
Nein, aber es ist der Glaube den die Wissenschaftler dahinter sehen.
Niemand kann beweisen, dass dieser Prozess ein fortschreitenes Unterfangen ist.
Es ist der Glauben, der uns Menschen stärkt, so lasst doch jeden
Menschen in seinem eigenen Glauben oder eben nicht-Glauben. Wenn etwas
nicht bewiesen werden kann, heisst es nicht direkt, das es nicht
existiert. So konnte früher z.B. auch nicht bewiesen werden, dass sich
die Sonne bewegt oder selbst Hawking dachte, es sei unmöglich den
Schumann-Resonanz zu beweisen... Selbst wenn wir denken, wir wissen
schon Alles, sind wir noch lange nicht Allwissend...
Und ja, mir ist bewusst dass die aufgezählten Argumente eher einem niedrigen
intellektuellen Niveau entsprechen. Ich wollte mir nur nicht zu viel
Mühe machen, einen dekadenten Forum-Post meiner Meinungsansicht zu
erstellen.



gender Aksuamun
schmod schmod
Aksuamun
time Gepostet am 2020.03.28, 12:09 Uhr

Glaube...ja,das iss sone Sache.
Meine "eigene Theorie" zu Gott und seinen 150 anderen Götterbrüdern die es zur zeit auf der Welt gibt...ist für mich die am glaubwürdigste.
Nämlich..meiner Meinung nach ist das alles von den Römern ins Leben gerufen worden..und zwar das die Menschen zu der Zeit auf ein gewisses Nievau
gehalten wurden.Die andere Backe hinhalten und immer schön ja zu sagen.
Da war es ja auch passend das grad in Rom der Pabst seinen Sitz hatte.Und das alles hat sich bis heute gehalten.Sie machen ihre eigenen Gesetze und wer nicht mitzieht,der wird fertiggemacht.So war es früher und daran hat sich auch bis heute nicht viel geändert.Man wird zwar nicht mehr verbrannt bei irgendwelchen Aussagen gegen den Glauben,aber es werden sich einige Türen schliessen.
Und alles andere..Die Wisenschaften bestehen ja vielfach aus Theorien und wenn die sich beweisen lassen..dann kann man davon ausgehen das sie stimmen..Leider werden dazu Dinge herangezogen..die es noch nicht gibt bzw.erst noch entdeckt werden müssen--wie in der Astronomie z.b.
Oder die Evolutionstheorie..Für mich pers..völlig unglaubwürdig.Das kann ja garnicht sein,das wir vom Affen abstammen..bei allen anderen Spezies sind die Vorläufer ausgestorben..bei den Affen nicht?Da haben wir uns iwi abgespalten oder wie?
und wo sind all die skelette die es doch geben müsste denn diese entwicklung vom Affen zum Menschen..das dauert ja hundertausende von jahren..Also iwi..nee..das kann nicht so gewesen sein.
Fazit...ich picke mir das raus was ich glauben kann und will und der Rest geht mir am A...vorbei.Mit zuvielen Gedanken daran mache ich mir nur das leben schwer.smile



neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login