Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

m/w/d....

gender icon Aksuamun
schmod schmod
Aksuamun
time Gepostet am 2020.08.22, 12:09 Uhr          chart 1259 Besuche

Hallo zusammen..

m/w/d...das hat bestimmt jeder in den letzten Jahren schon einmal gelesen,besonders bei den Stellenausschreibungen kann man es lesen.
Früher,da gab es nur m oder w. Heutzutage ist ein ..d.. dazu gekommen. das ..d.. steht für Divers..für das 3.Geschlecht und das bedeutet das es in unserer Gesellschaft mittlerweile angekommen ist.
Wie ich aber immer wieder feststellen muss,gibts nach wie vor viele Menschen die das mit verklärtem Blick sehen.
Und auch bei uns ..hier im Chat-Leider.
In meinen Augen sind diese Menschen die ihr Leben oft nicht leben können,weil es nicht in die Norm passt,...mutig.Absolut mutig.Sich zu outen und es zugeben das sie im falschen Körper stecken-mit all den Anfeindungen und Problemen die so ein Outen mit sich bringt.Das erfordert Mut.sehr viel Mut--Bewundernswert!!
Ich frage mich deshalb oft..warum werden diese mutigen Menschen oft so runtergemacht?Ich möchte mein leben so leben wie ich es möchte..jeder von uns möchte das doch.Und diese Menschen sind nicht anders und müssen zeit ihres Lebens mit Anfeindungen rechnen.
Nehmen wir mal Olivia Jones...die schrille.Wenn die morgen eine Vorstellung machen würde in dem Ort der Kritiker...und es wäre auch noch teuer..dann sind se alle da und wären glücklich wenn sie mit der auf ein Foto kämen.Obwohl alle wissen das es eigentlich ein Mann ist.und absolut schrill .Oder?
Aber wenn im Chat jemand sich outet als Transgender und das ernst meint.....nee-das geht ja mal garnicht.
Wir alle haben Gefühle und eine ...d... macht da keine Ausnahme.Ich nehme die Menschen jedenfalls so wie sie sind.Egal ob Mann,Frau oder D.
Okay..das wars
Aksu



gender Maria45
gast gast
Maria45
time Gepostet am 2020.08.22, 12:41 Uhr

Danke das ich mich hier wohl fühlen darf. 



gender Shadow Moon
crown crown
Shadow Moon
time Gepostet am 2020.08.22, 12:58 Uhr

Aksuamun, find ich gut, das du das sagst. Als Mensch andere zu achten und zu tolerieren ist wichtig und unabdingbar notwendig. Die Natur lässt sich nichts diktieren, wie manche wohl so denken. 



gender velvet
active active
velvet
time Gepostet am 2020.08.22, 12:59 Uhr

m oder w oder d macht unsere Welt bunter,...mal so grundsätzlich :-) Ich denke, was hier (wie im virtuellen "Leben leider viel zu oft) vielleicht das Problem ist,  dass User mit völlig gefakten Nicks in Chat gehen,...sich einen Spaß aus Ihrer eigenen Identität machen und dabei noch Spaß haben!!! Ansonsten wäre es natürlich schön, wenn JEDER auch von Anfang zum Ausdruck bringt, wo und wo nicht die Neigungen liegen, um Missverständnisse zu vermeiden.  Ein schönes WE Euch Allen,....unisex :-) und ganz Lieben Gruß



gender Akela
active active
Akela
time Gepostet am 2020.08.22, 17:42 Uhr

Hallo zusammen...
zuerst einmal muß ich ein Lob an Aksu loswerden,die es immer wieder schafft heikle Themen hier zur Diskussion zu bringen.Leider habe ich die letzte über Politik in der Lobby verpasst.Aber wie ich dich kenne,werden noch viele interessante Themen folgen.Danke,daß du dir die Mühe machst und sowas immer wieder anpackst...
Zum heutigen Thema möchte ich gleich etwas voraus schicken...mir ist es völlig egal,wie jemand sein Leben gestaltet und welche Neigungen bzw.Vorlieben der-oder diejenige hat oder auch was er/sie ablehnt.Schließlich möchte ich auch nicht,daß sich irgendwer in mein Leben einmischt und mir sagt,was ich zu tun oder zu lassen habe bzw.wie ich leben muß.Jeder hat das Recht auf Individualität.
Aber ich möchte auch niemandem Honig um´s Maul schmieren oder mich als vermeintlich völlig aufgeschlossener Mensch bei Schwulen,Lesben oder Diversen einschleimen.Das ist nicht meine Art und darum bin ich auch im Punkt "drittes Geschlecht" anderer Meinung.Es ist nunmal eine Tatsache,daß es nur 2 Geschlechter gibt...männlich und weiblich...Zwitter jetzt mal ausgenommen.Das Diverse ist in meinen Augen eher eine Art Gefühl bzw. eine innere Einstellung oder eine Lebensart,die für bestimmte Menschen zutrifft und der sie sich verschrieben haben.Vielleicht kann man es auch als Bindeglied zwischen Schwulen und Lesben einordnen.
Ich bin mir nicht ganz sicher,ob ich meine Einschätzung jetzt verständlich rüber gebracht habe,aber eine bessere Formulierung fällt mir gerade nicht ein.Vielleicht könnte sich dazu ja mal jemand Diverses äußern und mir sagen,ob ich damit einigermaßen richtig liege oder völlig falsch.Ich lerne immer gerne was dazu.
Und was die Anfeindungen in der Öffentlichkeit oder auch im Chat betrifft,denke ich,daß es vielleicht zum einen daher kommt,daß es etwas Neues ist und sich viele damit schwer tun oder überfordert fühlen.Das ist bei vielen Dingen so...die Liste wäre endlos...es betrifft also nicht den Einzelnen sonder man steht der Sache an sich zunächst mal ablehnend gegenüber.Es gibt z.B. schwule Männer,die dieses "Schwulsein" extrem raushängen lassen und es übertrieben zur Schau stellen.Davon fühlen sich dann viele Heteros angegriffen und bedrängt...und gehen auf Konfrontation...was sich dann eben sogar bis zum Hass auf Homosexuelle allgemein steigern kann.Nicht gut...aber eben die erste,weil auch einfachste,Reaktion.Vielleicht sollten sich alle Seiten im Umgang miteinander etwas zurück nehmen und die anderen mit ihrer eigenen Einstellung zu bestimmten Dingen nicht gleich überrollen.Langsame Annäherung und der Aufbau von Verständnis bzw. der Austausch von individuellen Einstellungen könnte das Problem vielleicht lösen.Und eines ist mal sicher...auch sogenannte "Normale" haben mit Anfeindungen und Ablehnung zu kämpfen,weil sie für oder gegen irgendwas sind.Wir sitzen also auch alle immer wieder mal im Schatten...und nicht nur auf der Sonnenseite.










gender Maria45
gast gast
Maria45
time Gepostet am 2020.08.22, 20:32 Uhr

Ich bin dazu bereit jede frage von jedem PV zu beantworten. Als Diverses.

Was ich sagen kann, man fühlt sich nie richtig, man sieht immer andere an und will ihnen sagen was oder wer man ist. Man sieht andere an und fragt sich, warum habe ich das nicht? Man versteckt sich viel vor Furcht, Unsicherheit. Man möchte niemanden überfordern oder überrumpeln und man will auch nicht bewusst oder unbewusst abgelehnt werden.

Man ist selber sehr sensibel bei dem Thema und behandelt das ganze sehr vorsichtig und sensibel gegenüber anderen. Ein Wort, ein Outing, kann das ganze aufgebaute Leben verändern. Schwer ist immer das falsche Pronomen oder das Wort Trans. Der Mensch ist kein Ding und auch kein W oder M als was er geboren wurde, der Mensch ist das andere Geschlecht. 

Ich habe da meinen Weg für mich gefunden mit dem ich echt happy bin.



gender RosaKleid
crown crown
RosaKleid
time Gepostet am 2020.08.23, 00:21 Uhr

Huhu ihr da,

wenn ihr so denkt, macht Nägel mit Köpfen. Man müsste hier beim Einloggen auch divers wählen können. In vielen Chats gibt es immer noch das graue Männchen vor dem Nick der bedeutet, dass man nicht als männlich oder weiblich gesehen werden möchte, da es User gibt, denen das Geschlecht egal ist oder die dem dritten Geschlecht angehören. Sie wollen am Chatgeschehen teilnehmen und haben oft nicht so sehr die Sexuallität im Vordergrund. 

RosaKleid



gender Old_Witch
crown crown
Old_Witch
time Gepostet am 2020.08.24, 13:46 Uhr

Mir ist es egal, wie jemand sich fühlen und inszenieren will.
jeder biologische mann kann sich inszenieren als "richtiger mann" oder wie er sich selbst inszenieren will.
jede biologische frau kann sich von mir aus als "richtige frau" inszenieren oder wie sie selbst will.
wie meine vorrednerinnen möchte ich alle respektieren, egal ob sie sich nach ihrem
biologischen geschlecht inszenieren oder ein anderes "gender" (=soziales geschlecht, was inszeniert wird) annehmen wollen oder sich
divers fühlen. wieso sollte es mich verunsichern.? es ist ihre eigene sache und geht mich nichts an.

wenn es einige verunsichert, liegt es eventuell daran, dass sie davon ausgehen, jede/r biologische frau/mann müsse sich
so fühlen wie sie sich selbst fühlen. aber gibt sowohl in der biologie unterschiede, zum beispiel beim hormonspiegel und
auch beim sozialem umfeld, bei den prägungen und im seelenleben und erotischen begehren eines menschen. 
"richtig" ist für mich, sich so zu definieren, wie man/frau selbst will und nicht wie das soziale umfeld einem vorschreibt. 



gender zeitlos
senior senior
zeitlos
time Gepostet am 2020.08.26, 15:22 Uhr


Ernsthaft, Aksuamun, du vergleichst Olivia Jones mit Transgendern? Olivia Jones ist ein Travestiekünstler, eine Kultfigur, so wie auch Dragqueens Künstler sind! Das sind keine echte Frauen, und wollen auch keine sein!

Transgender können sich jederzeit einer Geschlechtsangleich unterziehen. Eine Bekannte von mir hat dies mittlerweile hinter sich und ist nun ein Mann. Ein Mann und kein Transgender mehr!
Selbe bei einem Freund von mir, der nun eine Frau ist, und auch kein Transgender mehr!

Jede/r der sich als Transgender (geschlechtliche Inkonruenz) betitelt, aber keinerlei Anstalten macht sich einer Angleichung, zu unterziehen, ist für mich nicht ernst zu nehmen! In keiner Zeit, wie heute, ist es so einfach, so zu leben wie man es gerne will. Allerdings muß man dafür selber den Arsch hoch kriegen, es kommt keine (Zahn)Fee die einen über Nacht verwandelt!

Ich kenne auch einen Mann, der seit 15 Jahren als Frau leben will, er weiß nicht einmal welche Maßnahmen nötig sind um seinem Wunsch näher zu kommen. Er zieht sich als Frau an, schminkt sich, trägt Heels und hat einen Frauennamen. Das war es auch schon! Meiner Meinung nach einfach nur eine arme Person, der, aus welchen Gründen auch immer, eine Frau sein will, aber nicht so sehr, dass er es in 15 Jahren endlich durchzieht, oder sich einfach mal informiert! Und genau aus diesen Gründen müßen sich Transgender vor so einem Eingriff einem psychologischen Gutachten unterziehen, damit definitiv klar ist, dass der Wunsch nicht einfach nur aus einer Laune heraus geschieht.

Es gibt auch Kinder, die sich darüber im klaren sind, dass sie im falschen Körper sind. Sie setzen sich mit dem Thema auseinander und machen ihren Eltern auch klar,  als jeweiliges Geschlecht leben zu wollen. Wenn Kinder sich dessen schon mehr als bewusst sind, und es durchziehen, wieso viele der Erwachsenen Transgender nicht?
Man sollte das schon unterscheiden, meiner Meinung nach, und nicht auf alles und jeden Rücksicht nehmen, wenn die Person selbst nicht in der Lage ist ihr Leben in die Hand zu nehmen!

Aber heute ist ja auch jeder Bi, und das schon mit 14 ...

Man kann es zur Kenntnis nehmen, sollte aber auch nicht alles für bare Münze nehmen oder gar Rücksicht oder die Leute wie rohe Eier behandeln! Leben und leben lassen und nicht alles jedem auf die Nase binden, weswegen auch immer!



time Gepostet am 2020.08.26, 16:35 Uhr

Stimmt, heutzutage ist jeder Bi, PS ich übrigens auch, dies als kleine sarkastische Wortmeldung auf das vorher geschriebene, das genauso verwirrend ist smile 


like gefiel durch: Aksuamun, Destiny, isle of man, Lisa

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2020.08.26, 17:33 Uhr

Mounti, ich bin nicht Bi, aber vielleicht überlege ich mir das noch, man muss ja mit der mode mitgehen !


Seite 1 2 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login