Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Rauhnächte im Böhmerwald

gender icon isle of man
crown crown
isle of man
time Gepostet am 2020.11.02, 01:53 Uhr          chart 487 Besuche

Heut is Rauhnacht ihr Lieben.
Die Allerseelennacht ist vom 1. November auf den 2. November. Sie galt im Bayerischen Wald und im Böhmerwald als Rauhnacht, in dieser Nacht hatten die Toten freien Lauf. Dieser Glaube geht auf die germanische Religion zurück. Die Germanen glaubten, dass in dieser Nacht die Toten ihre Gräber verlassen dürfen, deshalb war es ratsam, das Haus nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr zu verlassen, denn diese Nacht gehört nicht den Lebenden.
Laut alten Erzählungen heißt es, dass hier um Mitternacht in den Kirchen eine Messe für und mit  den Verstorbenen ist. Wer sich heimlich in die Kirche schleicht, kann die Toten der Gemeinde dort sitzen sehen, aber er sollte aufpassen, dass er nicht erwischt wird, diese wandelnden Toten würden ihn an Ort und Stelle zerreißen.
Früher wurde in dieser Nacht besonders stark eingeheizt, man war der Meinung, dass sich die "armen Seelen", die für ihre Sünden die kalte Pein leiden müssen, aufzuwärmen dürften. Die kalte Pein leiden Seelen, die nicht ins Jenseits wechseln dürfen, sie müssen tagsüber in dem kalten, feuchten Grab liegen und in der kalten Nacht ruhelos umhergeistern. Nur in der Allerseelennacht dürfen sie sich aufwärmen.
Wer in der Allerseelennacht am Friedhof vorbeigeht, der kann auf der Friedhofsmauer die verstorbenen Kinder sitzen sehen, die dort eingegraben wurden.
Bestimmte Orte waren in diesen Nächten besonders zu meiden, wie Totenbretter, Friedhöfe, Marterl und Unglücksorte. Alles, wo sich etwas mit dem Tod abgespielt hat, soll in dieser Nacht gemieden werden, da sich hier besonders die armen Seelen aufhalten.
Die katholische Kirche übernahm einen Teil des alten Glaubens und nannte den 2. November Allerseelen, er war den Seelen der Verstorbenen des vergangenen Jahres geweiht.
Werde euch auch die weiteren Rauhnächte erzählen, wenn euch das interessiert.
Euer Isle.



gender isle of man
crown crown
isle of man
time Gepostet am 2021.01.15, 10:25 Uhr

Hi ihr Lieben im tiefen Böhmerwald ist ein kl. Kirchlein das ich oft mit bike besuche, ich hab da auch meinen geliebten gino begraben.
Es ist schon uralt, wurde oftmals schon zerstört und abgebrannt, aber es wurde immer wieder aufgebaut. St. Nikolauskirche heißt es.
Hier mein kleines Gedicht dazu für dieses schöne kirchlein, wo ich oft stundenlang verweile und nur der natur lausche
wenn ihr mal bilder sehen wollt dann schreibt mich einfach an..

Inmitten hoher dunkler wälder,
weitab von lautem weltgebraus,
grüßt es in tiefer einsamkeit,
das türmchen von st. nikolaus.

die menschen die des weges kommen,
sind zum verweilen gern bereit,
hier an althistorischer stätte,
in stiller abgeschiedenheit.

reichbewegte große zeiten,
hat dieses kirchlein einst erlebt,
und es haben seine mauern,
auch im sturm des kriegs erbebt.

trotz all dieser wechselfälle,
blieb es seinem standort treu.
später noch durch brand vernichtet,
erstand es wiederum aufs neu.

wie seit vielen hundert jahren,
hält es im grenzland stille wacht,
zum frieden mahnend alle völker,
da feindschaft unheil nur gebracht.

mag es uns erhalten bleiben,
diese kleinod fast unbekannt,
in unserer heimat an der grenze,
im schönen tiefen böhmerland.





like gefiel durch: fred, heiner, sternentänzerin
<< 1 Seite 2

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login