Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Backen

gender icon Redsky
smod smod
Redsky
time Gepostet am 2018.11.11, 13:58 Uhr          chart 140 Besuche

Hier kommt das beste Waffelrezept ever für Euch:Zum Schluss hat man ca. 25 Waffeln, die bei uns meistens ruck zuck alle weg sind.
Insbesondere dann, wenn eine Meute Kids um den Tisch sitzt. So schnell
kannste gar nicht gucken. Viel spaß beim backen250 g Butter
150 g Zucker
2 Packchen Vanillinzucker
1 Prise Salz
abgeriebene Zitronenschale
6 Eier
500 g Mehl
1 Packchen Backpulver
ca. 0,5 Liter Milch



gender bluesky
smod smod
bluesky
time Gepostet am 2018.11.11, 14:16 Uhr

Zutaten
12

Negerküsse
250 gSpeisequark
500 mlSahne
4 ELZitronensaft
1Tortenboden mit Rand

Waffeln von den Negerküssen trennen. Waffeln für die Verzierung beiseite legen. Sahne steif schlagen.Schaummasse und Schokoüberzug zerdrücken, mit Zitronensaft und Quark verrühren.
Anschließend die geschlagene Sahne unterheben und die ganze Masse auf den Tortenboden auftragen.Mit halben Waffelböden garnieren und
1 Stunde kalt stellen.
Super legger und schnell gemacht :-*



gender bluesky
smod smod
bluesky
time Gepostet am 2018.11.17, 19:41 Uhr

Oreo Cake-Pops
Zutaten

2 Pck.Kekse, (Oreo Kekse)
100 gDoppelrahmfrischkäse
200 mlSchlagsahne
 n. B.Kirsche(n), zum Dekorieren
1. Die Oreo Kekse am Besten in einer Küchenmaschine fein mahlen geht auch ohne Küchenmaschiene  und anschließend mit dem Frischkäse zu einem Teig verkneten.  

2. Und aus dem Teig 12 Cake Pops formen. Die Größe kann dabei selbst bestimmt werden. Ich habe sie etwa Walnuss groß geformt.

3. Nun die Sahne steif schlagen und mit einem Spritzbeutel über die Cake Pops spritzen. 

Anschließend die Cake Pops mit Kirschen verzieren.

4. Für 30 - 60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.



gender Redsky
smod smod
Redsky
time Gepostet am 2018.11.17, 19:53 Uhr

Pikante Gyros - Suppe


Zutaten:

1 1/2 kg
Schweineschnitzel
2 Zehe/n
Knoblauch
8 EL
Öl
2 EL
Salz (Gyros-Gewürzsalz)
300 g
Schlagsahne

Zwiebel(n)
5 große
Paprikaschote(n), gemischt
1 EL
Butter /Margarine
2 Beutel
Suppe (Zwiebelsuppe)
12 EL
Sauce (Zigeuner-oder Chili)
150 g
Sahne-Schmelzkäse
1/2 TL
Thymian, getrocknet
 
Salz, Pfeffer, weißer

Zubereitung:Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit:ca. 15 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keineAngabe Fleischwaschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Knobi schälen, hacken.
Beides mit Öl und Gyros-Gewürzsalz verrühren.2-3 Std. in den Kühlschrank
stellen.
Fleisch im Würzöl portionsweise ca. 10 min. kräftig braten. Dabei ab und zu
wenden. Abkühlen lassen und die Sahne darüber gießen. Über Nacht kalt stellen.
Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Paprika putzen, waschen und in Streifen
schneiden. Fett in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Paprika darin
andünsten mit 1 ¾ l Wasser ablöschen. Aufkochen, Suppenpulver einrühren. Sauce,
Käse und Thymian zufügen. Ca. 10 min. köcheln lassen. Gyros in die Suppe geben.
Nochmals gut durchkochen und abschmecken.



gender bluesky
smod smod
bluesky
time Gepostet am 2018.11.20, 15:56 Uhr

*ähmmmmmmmmmmm* kann man Gyrossuppe auch backen des is ja cool *lach* 


like gefiel durch: Lisa, StayStrong

gender bluesky
smod smod
bluesky
time Gepostet am 2018.11.20, 16:02 Uhr

Zitronenkuchen super legga !!!
Zutaten

350 gMargarine
350 gMehl
350 gZucker
1 Pck.Vanillezucker
2 TL, gehäuftBackpulver
Ei(er)
Zitrone(n), unbehandelte
300 gPuderzucker
ZubereitungArbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine AngabeDen Backofen auf 175 °C - 195 °C vorheizen. 

Zuerst die Schale von den 3 Zitronen abreiben, zwei Zitronen davon auspressen. 

Dann Eier und Zucker schaumig rühren. Das Mehl sieben und mit Vanillezucker, Backpulver, Zitronenschale und Margarine nach und nach dazugeben. Alles gut mixen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Nun aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker nach und nach eine Glasur mischen - bitte sehr sparsam mit dem Zitronensaft umgehen, die Glasur muss schön dickflüssig sein.

Solange der Kuchen noch warm ist, mit einer Gabel überall einstechen. Somit wird er schön saftig, denn die Glasur kann so einsickern. Dann schnell die Glasur auf dem warmen Kuchen verstreichen und auskühlen lassen.Zitronenkuchen 



gender Redsky
smod smod
Redsky
time Gepostet am 2018.11.21, 18:26 Uhr

                  Espresso-Röschen


Zutaten:
200 g   Butter, weiche

80 g          Puderzucker

1 Pck.     Vanillezucker

150 g          Mehl

70 g   Stärkemehl (Tapioca- oder Maisstärke)


20 g         Kakaopulver

50 ml Kaffee, starker (Espresso)


Zubereitung: Arbeitszeit: ca. 20 Min.

/ Koch-/Backzeit: ca. 12 Min.


/ Schwierigkeitsgrad: simpel
/ Kalorien p. P.:
keine Angabe

Die Butter mit Vanillezucker und Puderzucker schaumig
schlagen. Mehl, Kakaopulver und Stärkemehl dazugeben und gut vermischen.
Den Espresso dazugießen und nochmals durchschlagen.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und Röschen auf ein Backblech spritzen. Bei 180° 12-15 Minuten backen.

Die Menge reicht für ca. 40 Röschen. Hängt natürlich auch von der Größe ab.







gender Knutschkugel
crown crown
Knutschkugel
time Gepostet am 2018.11.21, 19:37 Uhr

Schokoplätzchem:

300 g Mehl
150 g Butter
100 g Zucker
2 Ei(er)
1/2 Pck. Backpulver
2 EL Kakaopulver, je nach Geschmack
n. B. Puderzucker

Alle Zutaten zu einem Mürbeteig verarbeiten. Wenn der Teig noch nicht fest genug ist, einfach noch einen oder zwei EL Mehl dazugeben.
Der Teig wird in Frischhaltefolie gewickelt und 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Wenn die Zeit um ist, den Teig dünn ausrollen und die Plätzchen ausstechen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Dann die Plätzchen ca. 10 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäuben.



gender Green Arrow
active active
Green Arrow
time Gepostet am 2018.11.28, 08:38 Uhr

Spritzgebäck


 Zutaten:
250g  weiche Butter
250g  Zucker
1P.     Vanillezucker
2        Eier
1EL    Milch
500g  Mehl
2 Tl    Backpulver
1        Bio Zitrone
150g  Zartbitterkuvertüre
10g    Kokosfett
Backpapier

Butter, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgeräts schaumig rühren. ##Eier## und Milch unterrühren.
Mehl, Backpulver und ##Zitronenschale## mischen und mit den Knethaken
darunterkneten.

In Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2). Den sehr festen Teig
portionsweise durch einen Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz geben
(oder Tipp), in ca. 6 cm lange Streifen schneiden und auf die
Backbleche legen. Nacheinander im Backofen 12–15 Minuten backen.
Auskühlen lassen.Kuvertüre hacken und mit Kokosfett im heißen Wasserbad
schmelzen. Gebäck jeweils zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen, abtropfen
lassen. Trocknen lassen.
mfg. Green Arrow


like gefiel durch: alter_Fuchs, bluesky, Lisa, Redsky

gender Falling Angel
senior senior
Falling Angel
time Gepostet am 2018.11.28, 17:31 Uhr

Vanillenkipfel

Zutaten

250 gMehl
210 gButter
100 gMandel(n) , gemahlen
80 gZucker
2 Pck.Vanillezucker
1 Pck.Puderzucker , zum Wenden

Zubereitung
Die Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten. Anschließend in Folie gewickelt 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit den Puderzucker in eine große, verschließbare Schüssel sieben und mit zwei Päckchen Vanillezucker vermengen. Die verschließbare Schüssel ist deshalb so wichtig, weil man evtl. Reste für die nächste Portion Vanillekipferl wieder verwenden kann.

Den Kipferlteig zu Rollen mit einem ungefähren Durchmesser von 4 cm formen. Danach in ca. 1 - 2 cm dicke Scheiben schneiden. Aus diesen Scheiben die Kipferl formen und nicht zu eng aneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Umluftherd bei 175°C ca. 20 Minuten backen. Wenn die Kipferl beginnen zu bräunen, sind sie gut.

Die Kipferl nun etwa 3 Minuten kühlen lassen. Dann in die vorbereitete Puderzuckermischung legen und von allen Seiten darin wenden. Sind sie jetzt noch zu warm, zerbrechen sie sehr leicht; sind sie zu kalt, haftet der Puderzucker nicht mehr gut. Am besten immer wieder probieren, ob sie schon fest genug sind.

Tipp: Die Bleche am besten einzeln backen, da sie sonst zu stark abkühlen und man mit dem Wenden nicht nachkommt. 

In einer Blechdose sind die Kipferl ca. 6 Wochen haltbar.


like gefiel durch: bluesky, Lisa, Redsky

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login