Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Offener Brief an Jess, Nicht beteiligte >bitte< Ignorieren

time Gepostet am 2022.09.07, 19:24 Uhr          chart 33 Besuche

Ich habe mir schon länger vorgenommen, diesen offenen Brief zu verfassen. Jess, er soll sich an dich richten. Nach all dem, ist dieser offene Brief nichts weiter, als das aller geringste und mindeste, was ich dir schulde. Es wäre natürlich ziemlich peinlich, solltest du jetzt irgendwie in der nächsten Zeit hier aufkreuzen, aber das ist vermutlich mehr Wunschdenken als Tatsache. Ich möchte mich bei dir bedanken, für diese wundervollen 7 Jahre, die wir miteinander virtuell verbracht haben. Ich war immer sehr froh, dich in unmittelbarer Nähe zu wissen. Du warst nur ein paar Smartphone-Tabs entfernt und wir waren nicht mehr darauf angewiesen, nur alleine hier zu kommunizieren. Du warst immer da und hast mir zugehört, wenn ich gerade wieder Unannehmlichkeiten wegen irgendeiner Frau in meinem Leben hatte. Und zwar ganz gleich, um welche Frau oder um welches Problem es sich dabei gehandelt hat.

Ich weiß noch zu gut, wie wir die Nächte miteinander durchgeschrieben haben oder wie ich unsere Freundschaftshalskette gekauft habe, welche ich um den Hals getragen hab. Wir haben zusammen irgendwelche Serien und Filme gekuckt, in dem wir gemeinsame Streaming-Links vereinbart haben und per geschriebenem Countdown auf Play geklickt haben. Du kanntest alles von mir, was mich betrifft und ich hab mich bei dir nie erklären müssen. Ebenso wusste ich ganz genau, was sich gerade in deinem Kopf breit macht, du hast es gehasst, dass ich das konnte.

Ich hätte mehr respektieren sollen, was dir unbehaglich erschien. Ich fand nur die Vorstellung, das ganze nach all den Jahren real umzusetzen, wunderschön. Es wäre in Ordnung gewesen, wenn du mir nur geschriebene Zeilen zukommen lassen wolltest. Das wäre zumindest mehr gewesen als das, was mir jetzt noch von dir bleibt. Eine Erinnerung. Die Leute wussten, wo die Jess ist, da ist auch Rebellin nicht weit. Und umgekehrt. Du hinterlässt in mir eine ganze Welt, gefüllt mit Tagträumerischen Rückblicken.

Soweit ich mich entsinne, sind wir im Streit auseinander gegangen und es tut mir unermesslich leid. Ich dachte, dass sich das vielleicht nach ein paar Wochen wieder einpendelt und sich alles wieder fügen wird. Doch jetzt sind es schon mehrere Monate, in dem von dir keine Spur mehr aufzufinden ist. Ich respektiere dich in deiner Entscheidung zu gehen und ich möchte dich auch gar nicht bitten zurückzukommen, wenn du das nicht möchtest. Ich möchte nur sagen, du fehlst mir.

Es sind genügend Erfahrungen aus meiner langen Chatter-Zeit zustande gekommen. Ebenso ist genügend Zeit diesbezüglich ins Land geflossen, um letztendlich sagen zu können, dass dich niemand ersetzen kann. Du weißt, ich kann sowieso nur mit sehr wenigen Menschen. Und dann auch nur, wenn sie über bestimmte Eigenschaften verfügen, mit denen ich mich verbunden fühle. Du bist und bleibst meine Seelenverwandte.

Ich will, dass du weißt, dass ich nicht wütend bin. Du hast gesagt, Hass mich ruhig, als du mir mehr oder minder deinen Abschied mitteilen wolltest. Doch ich werde dich nie hassen können. Manche kennen mich sicher dahingehend als einen anderen Menschen. Du weißt ja, dass verschiedene Leute sich immer untereinander vor mir gewarnt haben. Aber du hast nie auf das gehört, was andere gesagt haben. Du kanntest mich in- und auswendig. Du wusstest, wie ich wirklich bin, während andere lediglich behauptet haben, es zu wissen.

In Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hast du deinen mehr als verdienten Platz in meinem Herzen. Ich predigte mal zu jemandem, es ist an der Zeit, zuzugeben. Und genau das mache ich hiermit. Denn es ist nur sehr kräftezehrend, aus falschem Stolz die Flagge der Unnahbarkeit hochzuhalten. Ich verneige mich somit vor dir, deiner außergewöhnlichen Persönlichkeit, der Zeit, die du mir geschenkt hast, sowie vor unserer tiefen einzigartigen Verbindung, die wir zueinander haben.

Für mich warst du nie einfach nur ein virtueller Kontakt oder ’ne Internetbekanntschaft. Für mich bist du der spannendste und wundervollste Mensch, der mir begegnet ist.

In ewiger Verbundenheit, deine Selina.








neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login