Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Unser "Lieblings Getränk "wie teuer darf unser Kaffee sein???

gender icon klaus47
beginner beginner
klaus47
time Gepostet am 2022.12.29, 08:54 Uhr          chart 18 Besuche

Mal ne Frage: Wie teuer darf der Kaffee sein??? In Amerika zum Beispiel kostet die erste Tasse, und all die noch getrunken werden, sind kostenlos. Und der Kaffee zu Hause?? So billig wie möglich, oder nur vom Feinsten?? Schreibt mal wie ihr das seht..



gender -NETTY-
smodb smodb
-NETTY-
time Gepostet am 2022.12.29, 10:50 Uhr

mir ist das schnuppe ich trinke nur Tee hoffe der wird nicht teurer



gender Shadow Moon
majestry majestry
Shadow Moon
time Gepostet am 2022.12.29, 18:19 Uhr

Netty alles wird Mal teurer.
Ich finde Kaffee, teurer als 5,50 als teuer für meinen Haushalt 
Daher werde ich immer Kaffee unter dem Preis zu kaufen versuchen. Und wenn ein Pfund 5,50 kostet oder irgendwann mal 6 €, dann geht's noch. Und wenn es dann steigt, trinke ich weniger und dafür mehr Tee. Ich kaufe von der Stange Otto Normalkaffee. Für sogenannte bessere Mischungen sehe ich nicht ein mehr zu zahlen. Ich weiß das die Kaffeebauern kaum Lohn bekommen. Mein Aspekt beim Kauf liegt aber trotzdem beim Preis. Übrigens gibt es Auffälligkeiten bei den Preisen. Woche vor Weihnacht 4,50 in Weihnachtswoche 7€ und dann wieder 4,50 nach Weihnacht. Aus diesen Grund Kauf ich bevorzugt, wenn der Preis nicht überteuert ist. 


like gefiel durch: -NETTY-, Buzlumbe, Cimo, Fleur, Lisa, Vampirin

gender Buzlumbe
senior senior
Buzlumbe
time Gepostet am 2022.12.29, 18:35 Uhr

Teetrinker haben es schwer. Warum gibt es Baristas, aber keine Teeristas? Lauwarmes Wasser und billiger Beuteltee, ähnlich teuer wie edler Kaffee: empörend.Ich zahle für eine Tasse Kaffee 40 Cent aus dem Automaten. Und der schmeckt gut.
1,50 lass ich mir persönlich gefallen, für ein Café . Mehr aber auch nicht.
Ansonsten bring ich gemahlenen von Tchibo mit. Aber auch aus dem Großhandel,der wird bei exakt 72 Grad gebrüht. 
Naja am besten schmeckt es gemeinsam,morgens im Bett 💋



gender klaus47
beginner beginner
klaus47
time Gepostet am 2022.12.30, 08:37 Uhr

Bei mir ist es so, ich kaufe übers Internet in Bremen bei einer Rösterei zwei mal im Jahr meinen Kaffee, mir schmeckt er, besonders denen ihren Mocca,( Keine Bittere Brühe, sondern wirklich Mocca.) Natürlich, geht das über den Preis, ein halbes Pfund zwischen 6 und 10 Euro, aber bei zwei Tassen am Tag, und im Jahr für 150 Euro Kaffee das schaffe ich noch. Denn die aus dem Discounter schmecken mir nicht...  


like gefiel durch: -NETTY-, Buzlumbe, Cimo, Fleur, Lisa, Vampirin

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2022.12.30, 08:37 Uhr

Kaffee ist eigentlich eines der billigsten Getränkle die es gibt, im Gegensatz zum Tee. Für einen guten Teesorte bezahlt man mitunter  das Dreifache und mehr wie für 
den Kaffee. 
Aus einer 500g Packung bekommt man 7 - 10 Liter Kaffee, je nach dem wie stark man ihn möchte. Also sagen wir mal im Schnitt 10 Liter kaffee für etwa 6 - 7 Euro.
Für gute Teesorten  kann man mit Preisen  von 10 bis über 100 Euro rechnen.
Natürlich gibts auch Teesorten für unter ein Euro, das Zeug hat aber mit Tee nicht viel zu tun , 



gender klaus47
beginner beginner
klaus47
time Gepostet am 2022.12.30, 11:53 Uhr

Thema Tee,,,, 100 g 5 Euro und mehr, da haben die keine Probleme mit. Im Gegenteil da werde Fantasie Namen erdichtet und normale Kräuter teuer verkauft.. 


like gefiel durch: -NETTY-, Buzlumbe, Cimo, Fleur, Lisa, Vampirin

gender Buzlumbe
senior senior
Buzlumbe
time Gepostet am 2022.12.30, 21:16 Uhr

Der führende deutsche Kaffeeröster Tchibo reagiert auf die unablässig steigenden Einkaufspreise und stimmte am Montag seine Kundschaft zum zweiten Mal binnen neun Monaten auf Preiserhöhungen ein: Zum 21. Februar sollen die Verkaufspreise je nach Sorte und Herkunftsland zwischen 50 und 130 Cent je Pfund steigen. Tchibo als Marktführer gilt als einer der wichtigsten Signalgeber für die Verkaufspreise für Kaffee. Der Kaffeeröster hatte bereits im Juni des vorigen Jahres Preise um 50 bis 100 Cent je Pfund erhöht, nachdem es in den Jahren zuvor mehrere Preissenkungen
Hintergrund waren schon damals höhere Einkaufspreise auf den Weltmärkten. Sie sind seither weiter kräftig gestiegen. "Wir haben lange gezögert, aber seit vergangenem Sommer sind die Rohkaffeepreise um 50 Prozent gestiegen. Dieser Entwicklung tragen wir Rechnung und passen nun unsere Verkaufspreise an", sagte Tchibo-Sprecher Arnd Liedtke. Tchibo versicherte, die Verkaufspreise würden wieder sinken, "sobald die Rohkaffeepreise dies zulassen".Als wichtiger Taktgeber gilt dabei Aldi. Der Discounter betreibt eigene Röstereien. Aldi reagierte am Montag nicht auf eine Nachfrage zu den Kaffeepreisen. Die Konkurrenz von Tchibo äußerte sich wie üblich schmallippig: "Zum Thema Kaffeepreise geben wir kein Statement ab", hieß es beispielsweise bei Darboven in Hamburg.
aus Brasilien wider", fasst die Rohstoffexpertin Claudia Wellenreuther vom Hamburger Forschungsinstitut HWWI die Situation zusammen. "Die Auswirkungen der extremen Trockenheit zu Beginn der Saison und des anschließenden Frosts auf die brasilianische Kaffeeernte schlagen sich weiterhin in hohen Kaffeepreisen nieder."Neben den steigenden Notierungen an den Börsen für Rohkaffee kommt Einkäufern auch der tendenziell stärkere Dollar in die Quere, denn sowohl die in New York gehandelten Arabica-Kaffees als auch die in London gehandelte Sorte Robusta werden in US-Dollar notiert. Zudem sind die anhaltenden Spannungen in den globalen Lieferketten mit Verspätungen und drastisch höheren Frachtraten in der Containerschifffahrt auch im Kaffeegeschäft spürbar.Der Kaffeepreis dürfte zwar im Jahresverlauf fallen, aber auf einem erhöhten Niveau bleiben. Denn auch 2022 könnte Brasiliens Kaffeeernte als Nachwirkung schwerer Stürme sowie von Dürre und Frost im vergangenen Jahr enttäuschen.
Die Internationale Kaffee-Organisation ICO berichtete zuletzt in ihrem Dezember-Marktbericht von einer fortdauernden Preisrally inmitten eines Exporteinbruchs vor allem aus Südamerika, wo neben Brasilien auch Kolumbien zu den Top-Erzeugern zählt. Bei ihrem aus mehreren Kaffeesorten zusammengesetzten Preisindex, der Anfang 2021 bei knapp 116 US-Cent je US-Pfund (454 Gramm) lag, verzeichnete die ICO bis zum Jahresende einen Anstieg von 75 Prozent auf etwa 203 Cent - ein Höchststand seit September 2011 mit 213 Cent.
Frontrunner am Kaffeemarkt

Aus Manager Magazin- 2022



like gefiel durch: -NETTY-, Cimo, Fleur, Lisa, Vampirin, klaus47

gender Buzlumbe
senior senior
Buzlumbe
time Gepostet am 2023.01.03, 16:44 Uhr

 Ob schwarz, grün oder weiß - alle Sorten, die nicht Kräuter- oder Früchtetees sind, stammen als Blätter von derselben Pflanze, Camellia sinensis, und unterscheiden sich nur in Verarbeitungsschritten wie der Trocknung oder Fermentierung. Die Branche gilt als traditionsverliebt, die Erfindung des pyramidenförmigen Beutels feierte sie lange als bedeutende Revolution. Von dieser Piefigkeit ist nicht mehr viel zu spüren. In Großstädten laden Lounges und duftende Manufakturen zum artgerechten Genuss der Teepflanze, Barkeeper experimentieren mit Tee-Cocktails, Preziosen wie der "Oolong Big Red Robe" werden für Tausende Euro pro 100 Gramm gehandelt.Für Kenner klingen die Namen der Teegärten an den Südhängen des Himalajas, wo der feine Darjeeling wächst, inzwischen so lieblich wie die besten Weinlagen Frankreichs. Und der knallgrüne Matcha, im sechsten Jahrhundert von buddhistischen Mönchen zwecks intensiverer Meditation erfunden und für seinen sanften Energieschub geschätzt, schickt sich an, den Caffè Latte vom In-Getränk-Thron zu stoßen. Neue Naturliebe und Selbstoptimierung geben dem Gebräu einen kräftigen Zeitgeistschubser. Das Trübe-Tassen-Image, das war einmal.
Buntere Verpackungen, Lieblingsmischungen selbst zusammenstellen, Manufakturgedanke: "Wir müssen hochwertigen Tee erlebbarer machen", sagt de Gruyter. Wo lange die 20er-Packung Beutelschwarztee das Maß aller Dinge war, mischt der Gründer jetzt einen Sencha mit Reis oder legt Earl-Grey-Blätter stundenlang in Wodka ein - das Ergebnis schmeckt wie Earl Grey, aber mit Umdrehungen. De Gruyters Investoren glauben an das Konzept. Im vergangenen Jahr sammelte Paper & Tea zum zweiten Mal einen siebenstelligen Betrag ein, unter anderem von der Beteiligungsgesellschaft Howzat Partners.Hipster, Rotariergattinnen, Connaisseure - 80 seltene Teesorten hat er für die exquisite Kundschaft bereits im Angebot, viele sucht er selbst in Indien oder Japan aus, mit schmalen Fingern und getrieben von einer Mission: "Mit Tee stehen wir heute da, wo der Wein Mitte der 80er war. Die Zeit ist reif für eine neue Wertschätzung des Getränks." De Gruyter verbindet das Reflektierende des Geisteswissenschaftlers mit dem Blick des Betriebswirts für Opportunitäten.

Es findet sich immer eine Klientel, die bereit ist sich von der Masse abzusetzen, und exorbitand hohe Preise zu zahlen...
Da bin ich mit meinem Tee nur ein kleines Licht...😀


like gefiel durch: -NETTY-, Fleur, Lisa, Vampirin

gender Buzlumbe
senior senior
Buzlumbe
time Gepostet am 2023.01.06, 14:13 Uhr



Schön mit Künstlichen Aromen...


Oder doch lieber dieses Döschen
Ach,ich bestelle mir schnell 3 Dosen. Am besten gleich 1 kg ...😀 Wenn's noch kein Reviews vorhanden sind, kein Problem ich gebe ⭐⭐⭐⭐⭐ Sterne.
Wenn's net schmeckt greif ich wieder auf meinen 99,- Cent Pfefferminz Tee zurück...😅


like gefiel durch: -NETTY-, Fleur, Lisa, Vampirin, klaus47

gender klaus47
beginner beginner
klaus47
time Gepostet am 2023.01.07, 08:54 Uhr

Wie Erdbeeren Jogurt, nicht eine Beere drinnen... 


like gefiel durch: -NETTY-, Buzlumbe, Fleur, Lisa, Vampirin
Seite 1 2 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login