Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Mobbing

gender icon Pinguin
active active
Pinguin
time Gepostet am 2024.01.22, 18:16 Uhr          chart 53 Besuche

Servus Leute,

aktuell ist das Thema Mobbing ein großes Thema im Chat. Mobbing ist charakterlos und absolut niveaulos! Nun werden einige user sagen: "Aber die Mods.... " 
Es geht allerdings um Mobbing und nicht darum jemand "Anzuklagen". 

Mobbing ist jemand pausenlos Anzugreifen, zu sticheln, psychisch unter Druck zu setzen mit Worten ( oder Taten ). Das ist weder lustig noch spaßig. Wer solche aktionen als Fun ansieht gehört nicht in einem Chat!! Auch die Aussage: " Ich hab ja keine Namen gesagt" Macht es nicht besser sondern eher schlimmer., da somit ALLE user im chat angesprochen werden.

Deswegen meine bitte, um ein angenehmes Miteinander zu haben verzichtet auf Mobbing und nutzt wenn ihr jemand NICHT mögt die Blockfunktion


Link kopieren

gender PowerKiter
senior senior
PowerKiter
time Gepostet am 2024.01.23, 03:37 Uhr

Eine ausführliche Definition des Begriffs Mobbing findet ihr in Wikipedia.
Meiner Ansicht nach sollte jeder Moderator schon den Ansatz vom Mobbing im Chat sofort unterdrücken. Dabei ist ein sofortiges sperren des Users sicher unangemessen, vielmehr sollte mit dem entsprechenden Chatter das Gespräch gesucht werden. Möglicherweise ist die Person sich noch nicht einmal darüber bewusst, dass ihr Handeln den Tatbestand des Mobbings erfüllt.
An dieser Stelle nur auf die Blockierfunktion zu verweisen ist in meinen Augen oberflächlich und wird dem Problem keinesfalls gerecht. Denn auf diese Weise wird das Mobben letztendlich nicht unterbunden und das sollte die Aufgabe des Moderators sein
.


Link kopieren

gender klaus47
active active
klaus47
time Gepostet am 2024.01.23, 10:32 Uhr

Hier sind einige, die rum sticheln, und glauben was Besonderes zu sein, und Andren " Geistig" überlegen zu sein. Falsche Awatare gehören bei denen eh dazu, und wenn man sie nach Bildung fragt: Abbie. Aber ihr Verhalten ist eher wie ein Assie, daher sollten die sich schämen ( Was sie aber nicht kennen) denn leider sind sie sehr von sich selber überzeugt. Und wenn es halt nicht anders geht:: Blocken und im Notfall durch die Mods ganz raus werfen lassen. Schönen Tag noch.


Link kopieren

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2024.01.23, 10:36 Uhr

Power, alles gut und schön deine Ausführungen, aber unsere Moderatoren sind nicht dafür da um auch noch mit solchen Typen Gespräche zu führen.
Bei schweren Fällen von Mobbing kann es Freiheitsstrafen von sechs Monaten bis zu fünf Jahren geben.
Und zweitens hätten die Mods auch gar nicht die Zeit dazu um auch noch mit solchen Typen private Gespräche zu führern., Was sinnvoll wäre, man sollte die ip Adresse des betroffenen Users an die dafür zuständigen Stellen weiter leiten, damit solche für immer aus dem Verkehr gezogen werden
Jeder User der sich hier einloggt hat unsere Chatregeln akzeptiert. Wenn er  gegen die Regeln verstößt dann hat er ebend das Nachsehen und wird gesperrt.


Link kopieren

gender Buzlumbe
crown crown
Buzlumbe
time Gepostet am 2024.01.23, 13:02 Uhr

Deine Sichtweise ist verständlich. Eine proaktive Herangehensweise der Moderatoren, die aufklärend und dialogorientiert ist, kann dazu beitragen, das Bewusstsein für respektvolles Verhalten zu schärfen. Die Blockierfunktion allein ist sicherlich keine umfassende Lösung, und eine offene Kommunikation mit den betroffenen Personen ist oft effektiver, um Mobbing einzudämmen.

Bei schweren Fällen von Mobbing ist es wichtig, angemessene rechtliche Schritte zu erwägen, und die Weiterleitung der IP-Adresse an entsprechende Stellen könnte eine effektive Maßnahme sein. Die klare Durchsetzung der Chatregeln und konsequente Sperrungen sind entscheidend, um ein positives und sicheres Umfeld für alle zu gewährleisten.

Verständlich, die Anonymität in Online-Plattformen kann die Identifizierung von Störenfrieden erschweren. In solchen Fällen bleibt die Betonung auf präventiven Maßnahmen wie klaren Chatregeln und deren konsequenter Umsetzung. Die Zusammenarbeit mit den Nutzern, um unangemessenes Verhalten zu melden, kann auch eine wichtige Rolle spielen. Technische Schritte wie die Speicherung von Chat-Logs und die Weiterleitung von relevanten Informationen an die zuständigen Stellen könnten ebenfalls in Betracht gezogen werden, um eine sicherere Umgebung zu gewährleisten

Die Zuweisung statischer IP-Adressen ist bei privaten Internetanschlüssen eher selten, da viele Internetdienstanbieter dynamische IP-Adressen verwenden. Selbst bei statischen IPs kann jedoch nur der Internetdienstanbieter den genauen Endnutzer identifizieren. Daher ist die direkte Verbindung zwischen einer IP-Adresse und einer bestimmten Person nicht immer einfach herzustellen, insbesondere in privaten Netzwerken. In Fällen von schwerem Missbrauch könnte die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden erforderlich sein, um rechtliche Schritte zu unternehmen.

Wir freuen uns darauf, euch am 1. Sonntag im Monat um 18 Uhr in unserem speziellen Raum zu treffen. Diesen Abend möchten wir nutzen, um gemeinsam über das Thema Mobbing zu sprechen, Erfahrungen zu teilen und präventive Maßnahmen zu diskutieren. Es soll eine unterstützende Plattform sein, um Ressourcen anzubieten und Solidarität zu zeigen. Euer Engagement trägt dazu bei, eine vertrauensvolle Community zu gestalten. Wir sehen uns dort!"

In diesem Sinne

Buzi ©


Link kopieren

gender coffeejunkie
beginner beginner
coffeejunkie
time Gepostet am 2024.01.23, 14:25 Uhr

Offenbar herscht bei einigen, auch Mod''s, ein großes Unwissen  was Mobbing ist. Echtes Mobbing ist nicht zu Unrecht strafbar.  Genauso ist jedoch auch die Falsche Behauptung des Mobbing strafbar, hier kommen gleich mehrere Straftatbestände in Frage. 

Als echtes Mobbing käme die Äußerung gestern um.18:16Uhr in Frage( Screenshot liegt vor) die wurde jedoch die die diensthabenden Mod's geduldet.

Kein Mobbing liegt jedoch vor, wenn sich eine Person jeden Post zu eigen macht, der nichts mit der Person zu tun hat.

Grüße Coffeejunkie 


Link kopieren

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2024.01.23, 15:35 Uhr

Vielleicht wissen einige gar nicht was Mobbing ist ?
Im soziologischen Sinne beschreibt Mobbing oder Mobben psychische Gewalt, die durch das wiederholte und regelmäßige, vorwiegend
seelische Schikanieren, Quälen und Verletzen eines einzelnen Menschen
durch eine beliebige Gruppe von Personen oder durch eine einzelne Person
in überlegener Position definiert ist.

Was genau gilt als Mobbing?
Angriffe gegen das Selbstwertgefühl, z.B. Unterstellung böser Absichten,
Dummheit, Unehrenhaftigkeit; persönliche Schwächen werden öffentlich
gemacht; Demütigung, Erniedrigung, Häme, Blamage, Abwertung der Person;
Beleidigung, Schmähung, Kränkung; Anschreien; Dauerkontrolle, berufliche
Entmündigung.

coffeejunkie du schreibst
Als echtes Mobbing käme die Äußerung gestern um.18:16Uhr in Frage( Screenshot liegt vor) die wurde jedoch die die diensthabenden Mod's
geduldet
Ich weiß nicht was da gestern 18:16 in der lobby vorgefallen war , im Verlauf habe ich nichts gefunden.
Woher willst du denn wissen ob da ein Mod was unternommen hat oder nicht ?.
Du kannst deinen Screen hier gerne mal reinsetzen damit wir wissen um was es geht.
 


Link kopieren

gender coffeejunkie
beginner beginner
coffeejunkie
time Gepostet am 2024.01.23, 17:58 Uhr

Hallo Lisa,

,ich hoffe es geht so und der Screenschot ist erkennbar.   .

Gemeint ist gleich der obere Text. Ob der diensth. Mod reagiert   lässt sich ja sn einer Ermahnung oder einem Verweis erkennen. Im übrigen ist dass nicht das erste mal, dass diese Userin mit dem Erscheinen einer bestimmten Person gedroht wird  dass kann aber das Mod-Team sicher nachverfolgen. 

Was zwischen einzelnen Usern passiert,  interessiert mich eigentlich nicht,  aber es geht ja hier gerade um angebl. Mobbing. 

Mir fällt, als eher unregelmäßiger User, nur auf , dass es zumeist zur selben Zeit eskaliert. Zu anderen Tageszeiten verhalten sich die User offenbar anderst. 

Grüße,  Coffejunkie


Link kopieren
like gefiel durch: -NETTY-, StayStrong

time Gepostet am 2024.01.23, 21:15 Uhr

Hallo ihr lieben,

in der Regel äußer ich mich nur selten, wollte auch hier nichts dazu sagen aber gerade möchte ich doch was dazu sagen.
Im Grunde war mit der Aussage vom Pinguin doch alles gesagt. Aber der Mensch muss halt immer diskutieren und die Grenzen abstecken. Es ist doch ganz einfach. Egal wo Mobbing oder zanken anfängt und aufhört das alles muss man nicht wissen. Es reicht einfach seinem Gegenüber mit Respekt und Anstand zu begegnen.
Es gibt verschiedene Meinungen und jeder hat seine Eigene. Bei uns sagt man, "Jeder Jeck ist anders"! und das ist gut so. Leben und leben lassen, ist wichtig.
Egal ob es Mobbing ist oder wie man es sonst bezeichnen möchte. Es gehört sich einfach nicht!
Genauso gehört es sich nicht über Menschen herziehen die nicht da sind. Wenn man mit wem ein Problem hat,  kann man das gerne mit ihm selber Besprechen und wenn das nicht klappt bleibt wie oben beschrieben ja noch die Blockfunktion!
(Pech wenn es ein Mod ist,die kann man nich blocken)

Wir wollen doch hier alle Spaß haben, und den bitte nicht auf kosten von Anderen.

Danke!!!
Viel Spaß im Cleef


Link kopieren

gender Vampi
tl tl
Vampi
time Gepostet am 2024.01.23, 21:19 Uhr

Verbale Angriffe einschließlich Cyber-MobbingAuch verbales Mobbing steht unter Strafe, z. B. als Beleidigung oder Verleumdung.Nicht immer geht Mobbing mit körperlicher Gewalt einher. Manchmal beschränkt sich der Täter auf Beschimpfungen und Beleidigungen. Er verbreitet Gerüchte, Lügen und Unwahrheiten, um damit den Ruf seines Opfers zu schädigen und herabzusetzen. Auch diese Handlungen sind mitunter strafbar.

  • Ehrrührige Beschimpfungen gelten ebenso als Beleidigung gemäß § 185 StGB wie das Anspucken.
  • Wer verächtlich machende und herabwürdigende Lügen verbreitet (unwahre Tatsachenbehauptungen), macht sich wegen Verleumdung (§ 187 StGB) strafbar.
  • Sind die beleidigenden Tatsachen nicht erweislich wahr, begeht der Täter eine üble Nachrede (§ 186 StGB).
Eine Sonderform der Schikane und Bloßstellung ist das Cyber-Mobbing. Hier greifen die Täter zum Smartphone oder PC, um ihr Opfer im Internet lächerlich zu machen. Sie quälen es zum Beispiel mit SMS oder WhatsApp-Nachrichten, verbreiten in sozialen Medien Gerüchte oder Lügen oder veröffentlichen heimlich aufgenommene Bilder und Videos vom Leidtragenden im Internet.Diese Art des Mobbings ist besonders perfide, weil das Opfer dort besonders angreifbar ist. Das Internet kennt keinen geschützten Raum oder Rückzugsort. Auch zu Hause ist die betreffende Person solchen Angriffen schutzlos ausgeliefert. Und die Nachrichten und Bilder verbreiten sich in Windeseile wie ein Lauffeuer. Eine Löschung dieser Inhalte ist dann nur schwer möglich.Cyber-Mobbing fällt nicht nur unter die soeben erwähnten §§ 185 ff. StGB. Verbreiten Täter etwa Gewaltvideos, machen sie sich wegen Gewaltdarstellung nach § 131 StGB strafbar. Darüber hinaus können (Ton- bzw. Bild-)Aufnahmen vom Mobbing-Opfer die Vertraulichkeit des Wortes oder des höchstpersönlichen Lebensbereichs verletzen. Beides stellt eine Straftat dar (§§ 201 und 201a StGB).Nehmen die Täter täglich, wöchentlich oder über Monate hinweg Kontakt zu ihrem Opfer auf, um es zu tyrannisieren, so erfüllen sie außerdem den Tatbestand der Nachstellung (§ 238 StGB). Sprich, sie sind nichts anderes als Stalker. Sie müssen damit rechnen, dass die Polizei Smartphone oder Laptop als Tatmittel beschlagnahmt.


Link kopieren

gender Vampi
tl tl
Vampi
time Gepostet am 2024.01.23, 21:20 Uhr

Kann man Mobbing anzeigen? Straf- und zivilrechtliche MöglichkeitenZunächst können die Betroffenen das Mobbing anzeigen bei der Polizei, sofern es sich dabei um strafrechtlich relevante Taten handelt. Es empfiehlt sich, einen auf Mobbing spezialisierten Anwalt hinzuziehen oder ggf. fachliche Beratung durch den Weißen Ring in Anspruch zu nehmen. Diese können einschätzen, ob die entsprechenden Handlungen strafbar sind und ob eine Anzeige wegen Mobbing die richtige Vorgehensweise ist.Bei bestimmten Delikten genügt eine Strafanzeige nicht. Bei einer Beleidigung oder einfachen Körperverletzung muss der Geschädigte einen Strafantrag stellen.Problematisch ist auch, wenn die Täter noch sehr jung sind. War der Mobber jünger als 14 Jahre, kann er noch nicht strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden. Jugendliche Täter hingegen müssen mit Sanktionen nach dem Jugendgerichtsgesetz (JGG) rechnen.Psychoterror im Internet ist eine Straftat. Cyber-Mobbing verletzt z. B. oft den höchstpersönlichen Lebensbereich des Opfers.Allerdings gibt es die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche, die andere mobben, zivilrechtlich zu belangen, das gilt insbesondere für das Cyber-Mobbing. Hier kommen zum Beispiel folgende Maßnahmen in Betracht:

  • kostenpflichtige Abmahnung durch einen Rechtsanwalt, wobei der Mobber die Anwaltskosten tragen muss und sich verpflichtet, derartige Handlungen zukünftig zu unterlassen
  • Vertragsstrafe und ggf. Unterlassungsklage bei wiederholten Taten trotz Abmahnung
  • Schadensersatz bei Mobbing und Schmerzensgeld sind möglich, wenn das Opfer gesundheitliche Schäden davonträgt


Link kopieren
Seite 1 2 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login