Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Coronaimpfung

gender icon kirsti66
active active
kirsti66
time Gepostet am 2021.05.25, 13:01 Uhr          chart 481 Besuche

eine Frage was haltet ihr von der Coronaimpfung. Würdet ihr euch impfen lassen?



gender Alfred
active active
Alfred
time Gepostet am 2021.05.26, 14:54 Uhr

ich traue der ganzen Angelegenheit nicht, und lasse mich auch nicht impfen.



gender Indy107
active active
Indy107
time Gepostet am 2021.05.26, 20:36 Uhr

Hallo, natürlich ist das ein heikles Thema und jeder soll es für sich entscheiden ob und welchen Nutzen er/sie davon hat. Ich persönlich habe nicht gezögert, mich impfen zu lassen, da ich täglich mit Kunden zu tun habe und ihnen auch sehr nah komme. Außerdem habe ich diverse Vorerkrankungen und gehöre damit zu einer Risikogruppe. Da auch völlig gesunde junge Menschen ohne Vorerkrankungen daran gestorben sind und auch die Langzeitschäden noch nicht mal absehbar sind, finde ich eine Impfung für mich alternativlos. Wenn manche dem Impfstoff nicht vertrauen sollten, kann ich auch nur sagen, dass jede andere Impfung (Grippe etc,), jede Antibabypille und jedes andere Medikament auch diverse Nebenwirkungen haben. 
Wie gesagt, jeder muss es für sich selbst entscheiden. Ich hab es getan



gender Tumleh64
active active
Tumleh64
time Gepostet am 2021.05.28, 21:43 Uhr

Jede Impfung, egal für was diese ist, ist jedem selbst überlassen, und reinweg seine persönliche Entscheidung. Aber viele Impfungen haben und werden die Gesundheit jeden einzelnen Unterstützen und helfen Großepidemien zu verhindern. Ich erwähne hier jetzt nur die Pockenschutzimpfung, die Kinderlähmung, Wundstarrkrampf, Diphterie......  soll ich weiter machen?  Nein, ich werde diese Beispiele mal als Ausreichend lassen. Das was mich am meisten stört, ist das gegeneinander Arbeiten der Medien, (Presse, Rundfunk, Fernsehen) der Politik und einiger anderer. Was mich persönlich etwas stört, ist das diese Mittel so schnell gefunden wurden, denn normal dauert es Jahre bis wirklich relevante Mittel gefunden wurden. Aber wenn diese Mittel helfen, eine große Epidemie zu verhindern, dann.....  Danke denen die es geschafft haben, das zu finden.  Denn größer werden wie die Legionärskrankheit, dann sie so nicht mehr
Und nun entscheidet selber über eure Gesundheit



gender Cry of Fear
beginner beginner
Cry of Fear
time Gepostet am 2021.06.07, 07:13 Uhr

Nein, würde ich mich nicht. Für mich ist dieser Impfstoff zu schnell hergestellt worden und die Langzeitfolgen sind noch unbekannt. Ich trage lieber weiterhin eine Maske und wasche meine Hände gründlich, als das ich mir irgend was in­ji­zie­ren lasse, worüber man zu wenig weiss.



gender Prince of Race
beginner beginner
Prince of Race
time Gepostet am 2021.06.07, 08:49 Uhr

Nie im Leben würde ich mir dieses Nano-Zeug reinjagen lassen. 90 % in meiner Firma sind schon geimpft. Nach der Impfung waren viele tagelang krank. Einige würden es nicht mehr machen lassen und haben jetzt schon Angst auf die 2te, andere sehnen sich nach der 2ten Impfung, weil sie denken dass sie dann gegen das Covid immun sind. Ich sag da nix mehr dazu. Wie gesagt soll jeder machen was er***sie für richtig hält. 
Wäre schön wenn meine Meinung veröffentlicht wird. danke



gender -NETTY-
superm superm
-NETTY-
time Gepostet am 2021.08.09, 08:32 Uhr

um ehrlich zu sein ich habe auch angst und lasse mich nicht impfen , dafür hab ich ordentlich stress im Familien und Freundeskreis frown



gender Holmes
smod smod
Holmes
time Gepostet am 2021.08.09, 17:53 Uhr

Ich bin mittlerweile durchgeimpft und bin froh darüber.
Habe keinerlei Probleme gehabt danach und würde es jederzeit wieder machen.
Man kann selbstverständlich unterschiedlicher Meinung darüber sein, ob man versucht mit der Impfung zu helfen die Pandemie einzudämmen, oder ob man sagt, dass wenn es jeder mal gehabt hat, die Pandemie auch eingedämmt wird. 
So ganz falsch ist der Ansatz ja auch nicht .... natürliche Auslese oder so... die Erde ist eh überbevölkert.
Ob die Impfverweigerer das auch dann noch so sehen, wenn aus den Kreisen der liebsten jemand "ausgelesen" wird?



gender fred
active active
fred
time Gepostet am 2021.08.10, 12:34 Uhr

Es ist ein großer Irrtum,  dass man in einer Gemeinschaft so leben kann wie auf einer Robinson-Insel. Das Leben in der Gemeinschaft bedarf einer Ordnung. Dazu gehört auch die Gesundheitsordnung.

Ich habe Verständnis für die, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können. 

Doch für die egoistischen Verweigerer habe ich kein Verständnis. 

Auch wenn es keine Impfpflicht geben wird, wird man diese aus vielen Bereichen ausschließen. 

Die Zeit wird kommen, wo es heißen wird: Zutritt nur für Geimfte.

Es kann nicht sein, dass die Mehrheit der Bevölkerung sich dem Egoismus , Terror , der Verweigerer unterordnen muss.

Nur durch eine Impfung, auch wenn sie alle 6 Monate wiederholt werden muss,, bekommen wir das Vor-Corona-Leben zurück. 


like gefiel durch: COOLWOMAN, Kullerkeks, Welli01

gender Lisa
admin admin
Lisa
time Gepostet am 2021.08.10, 13:41 Uhr

Fred, es wird nicht sobald ein Vor-Corona-Leben wie du es bezeichnest wieder geben, zumindest werden da noch Jahre vergehen wenn überhaupt.
Innerhalb von sagen wir mal 2 Jahren hat dieses Virus 4 mal mutiert und es wird nicht die letzte Variante sein.
Es wird irgendwann mal eine Neue Variante auftauchen, da kannst du dich 2 Mal die Woche impfen lassen,
da hilft nichts mehr, denn da geht alles wieder von vorne los.
Seit geraumer Zeit steht fest: Auch wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, kann sich dennoch damit infizieren.
Eine Rolle spielen dabei der Zeitpunkt der Impfung und die Virus-Variante, mit der ein Geimpfter in Kontakt kommt.
Es gibt keine Impfpflicht in Deutschland und es sollte jeder selber entscheiden ob er sich impfen lässt oder nicht.




gender Sora
crown crown
Sora
time Gepostet am 2021.08.10, 16:35 Uhr

Es muss jeder selbst wissen, was er tut. Ich werde nun auch nicht ausbreiten was ich gemacht habe, ob geimpft oder nicht.

Was aber möglich zu berichten ist, ist folgendes:

Viele geimpft liefen mir über den Weg und ich sah nur eine männliche Person mit Unterschenkelthrombose als Nebenwirkung.
Im Beruf traf man viele Meinungen und Verschwörungen, man begegnete im Alltag vielen Auflagen und Verordnungen. Ich müsste alles in Einzelne Themenbereiche dazu zerlegen.

Aber Grundlegend,  einfach ohne Murren und Meckern Maske auf, je nach dem welche wo gefordert wird und die ruhige Zeit der Schliessungen in Garten, Familie und liegengebliebene Projekte investieren.  Dann geht das auch recht gut zu verkraften.

 In Japan oder China ist es sogar vor Corona eine Art der Höflichkeit gewesen Maske zu tragen, damit alle sich nicht erkältet und jeder arbeiten und studieren kann unter ihrem Leistungsdruck. 

Ansonsten... 

Ich sah vieeeele Fälle beruflich Bedingt ungewollt mit ihren Verläufen und lebte Wochen vollvermummt auf Arbeit beziehungsweise allein isoliert mit täglichen Tests zuhause. Hmm...es muss jeder selber Wissen. Und jeder der sagt Corona sei eine Verschwörung, sah nicht wie ich, Patienten mit Corona  wegsterben wie die Fliegen. Ich schreibe bewusst  MIT Corona statt AN Corona. Heut noch habe ich einige Patienten derer Lungen mittels Röntgen und Funktionstests nachweislich geschädigt sind die auf Sauerstoffgeräte angewiesen sind.

Sicher haben Impfungen Nebenwirkungen ( Nein das ist keine Werbung dafür) und ja man hängt zwei / drei Tage durch weil es eine Immunreaktion gibt (was normal ist) und man weiß nicht welche Langzeitfolgen kommen, aber man sollte individuell für sich selbst eben entscheiden was man macht. 

Auf die politische Lage, bundesländerweise geregelt, oder eben auf Deutschland betrachtet im Gesamt möchte ich hier nicht eingehen, zum Thema man darf überall unterschiedliches und man drifte in eine Mehrklassen Gesellschaft  (geimpft/genesen/ungeimpft)


Seite 1 2 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login