Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Schreibstübchen am See

gender icon Seenländerin
senior senior
Seenländerin
time Gepostet am 2020.09.18, 21:50 Uhr          chart 1289 Besuche

Ich habe vor langer Zeit mal angefangen, kleine Geschichten zu schreiben, Erlebtes zu verarbeiten oder aus dem Netz nette Sachen zusammenzutragen.
Vielleicht macht oder machte das auch noch jemand. Deshalb kam ich auf die Idee, dieses Schreibstübchen zu öffnen. Würde mich freuen, wenn es dem ein oder anderen gefällt oder bestenfalls selbst auch etwas dazu beiträgt.

Ich fang dann mal an smile

Gefühle im Kerzenschein

Sie saß da, die Beine angezogen, die Arme um die Knie geschlungen. Ihr Blick ging in die Ferne. Die Augen wechselten ständig ihren Ausdruck. Kurz leuchteten sie auf, dann verloren sie wieder ihren Glanz, Tränen verschleierten den Blick.
So saß sie lange und still da. Sämtliche Kerzen, die sie gefunden hatte, brannten.
Sie sah das Schattenspiel an den Wänden und der Decke nicht.
Die Gedanken und Gefühle kamen langsam, aber heftig.

Sie lernte ihn unerwartet bei einem Bekannten kennen. Er wurde langsam ein guter Freund und gab ihr das Vertrauen wieder, das sie verloren geglaubt hatte. Sie vertraute sich ihm voll an. Er war immer für sie da. zu jeder Zeit. Sie konnten sich stundenlang in Anspruch nehmen, ohne dass sich einer von beiden beschwerte. Sie lachten miteinander, redeten über Gott und die Welt und jeder baute den anderen auf, wenn es ihm nicht so gut ging. Sie ergänzten sich, obwohl sie vollkommen unterschiedlich waren. Die Tage/Wochen/Monate waren wunderschön und vergingen wie im Flug.

Ihre Augen begannen zu flattern und verdunkelten sich.
Wann wurde es mehr? Warum hatte es nicht gereicht? Wie war es zu erklären?

Die Tränen liefen ihr über die Wangen. Sie bemerkte sie nicht.

So überraschend, wie es begann, so abrupt endete es. Ein dummes Wort, eine unsinne Frage, eine überflüssige Diskussion, die Freundschaft in Frage gestellt - vorbei war es!

Sie versuchte, einen Weg zurückzufinden. Es gab keinen. Er war zu verletzt. Er ließ sie nicht mehr an sich heran. Sie hatte etwas Wertvolles verloren, das ihr sehr wichtig war - unbemerkt. Und sie wusste, es war ihre Schuld.

Die Tränen versiegten, die Augen blickten weiter ausdruckslos. Die Kerzen waren herunter gebrannt, das Zimmer dunkel. Es war ihr nicht bewusst.

Sie saß da, die Beine angewinkelt, die Arme um die Knie geschlungen und blickte in die Ferne.



gender BlackRose
gast gast
BlackRose
time Gepostet am 2020.09.19, 14:08 Uhr

Ich finde deinen Beitrag gelungen und wunderschön. Irgendwann trage ich auch was dazu bei, wenn ich ein geeignetes Werk in meiner Sammlung erblicke. Versprochen.



gender BlackRose
gast gast
BlackRose
time Gepostet am 2020.09.19, 16:23 Uhr

Weißt Du, wie schwer es ist einen Engel zu erschaffen?
Schwerer als Diamanten schleifen.

Man muss ihm zeigen wie tief Schmerz gehen kann.
Wie tief Liebe geht, wie unendlich Gefühle und Gedanken sind.
Engel erschaffen ist das schwierigste, was es gibt.

Niemand weiß wie sie entstehen und wo sie herkommen,
wie sie aussehen und ob sie vom Himmel fallen.
Engel erschaffen ist ein Unterfangen das Zeit kostet.
Und niemand erkennt Engel auf den ersten Blick.

Man erkennt sie erst wenn sie ihre Flügel offenbaren
in Form von unumstößlicher Toleranz und Akzeptanz,
sowie unüberwindbarer Fähigkeit zu beschützen vor allem.

Man erkennt sie an ihren Augen,
wenn man dazu in der Lage ist richtig hinzusehen
und wenn man selbst ein Stück weit ein wenig Engel wird.

Engel werden erschaffen wenn andere aufgeben,
wenn andere sterben,
wenn andere verbittern und ihr Herz verschließen.

Sie glauben nicht an Gott und den Himmel,
an sich selbst oder an irgendwas anderes.

Engel erkennen sich nicht mal selbst.
Sie nennen alles Schicksal und lehnen alle Komplimente ab.
Sie verstehen nicht, warum sie sind.

Sie sind nur sie und helfen oft Menschen, die sie zurückweisen und verletzen.
Die nicht verstehen, dass sie von einer anderen Art sind.

Engel tragen alles und sind alles und nichts.



gender -dreams-
active active
-dreams-
time Gepostet am 2020.09.19, 16:37 Uhr

@Seeländerin das ist eine wirklich schöne Geschichte..Ich habe sie auf jeden Fall ja schon geliket doch wenn ich auch mal ein paar ideen habe trage ich auch mal etwas bei.. Tar Angel deine gefällt mir auch sehr



gender Akela
senior senior
Akela
time Gepostet am 2020.09.19, 17:16 Uhr

Hallo Seenländerin,
eine sehr schöne Geschichte ist das.Und der Inhalt kam mir sogar irgendwie bekannt vor.Ich wette,das ist nicht der Fantasie entsprungen,sondern aus dem Leben gegriffen.Ich habe auch schon ähnliches erlebt...aber ich hätte wohl nie die Worte gefunden,so wie du.Ich hoffe doch sehr,daß da noch mehr kommt,denn anscheinend hast du Talent zum schreiben.Bin schon gespannt...
Und auch die Zeilen von Tar Angel gefallen mir sehr gut.Schlummert da etwa noch ein verborgenes Talent?
Macht weiter so...

G A 



gender Seenländerin
senior senior
Seenländerin
time Gepostet am 2020.09.21, 21:42 Uhr

So, dann noch eins:

Gedankenspiele
 
Sehnsucht
 
Wenn du ständig um mich bist, wie könnte ich€¦
€¦ spüren, dass ich dich vermisse?
€¦ erkennen, dass du etwas Besonderes und nichts Alltäglichesbist?
€¦ den nötigen Abstand gewinnen, um wieder auf dichzuzugehen?
€¦ gespannt und erregt sein, sobald du in meiner Nähe bist?
€¦ mich nach dir sehnen?
 
Vertrauen
 
Wenn du mich belügst, wie könnte ich€¦
€¦dir glauben, wenn du von Gefühlen sprichst?
€¦mich fallen und auffangen lassen?
€¦mich öffnen und mein Inneres preisgeben?
€¦mit dir neue Wege beschreiten und Grenzen überwinden?
€¦ dir dann noch vertrauen?
 
Freiheit
 
Wenn du gebunden bist, wie könnte ich €¦
€¦dich erreichen, wenn es für mich wirklich wichtig ist?
€¦das Misstrauen abschütteln, das in mir hochkriecht?
€¦etwas genießen, das durch Lügen erkauft wird?
€¦es ertragen, dass du woanders schläfst?
€¦ich dann noch frei sein mit dir?
 
Intensität
 
Wenn du an der Oberfläche bleibst, wie könnte ich€¦
€¦dich kennenlernen?
€¦erfahren, was dich bewegt?
€¦deine Wünsche und Träume erfühlen und erfüllen?
€¦etwas an dir schätzen, das nicht auf Äußerlichkeitenberuht?
€¦mich dann wirklich auf dich einlassen?


Da hab ich mir damals aber ganz schön viele Gedanken gemacht ^^



gender BlackRose
gast gast
BlackRose
time Gepostet am 2020.09.21, 22:46 Uhr

Nach mehrfachem lesen, Seenländerin, alles berechtigte fragen.

Wunderbar formuliert.
Auch die Umsetzung des Layouts, gut für den Leser in Szene gesetzt.
Die Kernfragen und dahinter alle weiteren Fragen die mit diesen einhergehen.

In guten Beziehungen, kann man genau diese Fragen stellen, ist meine Ansicht. 



gender BlackRose
gast gast
BlackRose
time Gepostet am 2020.09.24, 12:29 Uhr

Guardian Angel ".Schlummert da etwa noch ein verborgenes Talent?"

Ich weis nicht ob ich ein Talent bin, ich schreibe seit 2007 und veröffentliche seit 2010 mal hier mal da sporadisch ein halbes oder ganzes Jahr.

Das einzige Ziel meiner Texte, kein Lob, nur Menschen berühren



gender Kapuze
acreed acreed
Kapuze
time Gepostet am 2020.09.24, 21:47 Uhr

Hey, 
Wollte hier auch mal was nettes schreiben und mich mal von meinen Worten leiten.. 

Heute Scheibe ich alles auf,
jeder Vers geht um, wir alle sind klein gegenüber das Universum..

Manchmal läuft nicht alles toll und man verstummt, doch hört man immer wieder diese gewisse Melodie, sie summt..

Und wenn nicht mehr alles so schön ist, so bunt.. Hat doch immer alles einen Sinn ohne Grund 

Wir suchen alle nach Glück, keiner findet es, es ist verrückt.. Doch nun greifen wir danach und es missglückt.

Wir alle laufen unsern weg.. Ein ganzes Stück, bis wir es finden, dieses Glück 



gender Seenländerin
senior senior
Seenländerin
time Gepostet am 2020.09.28, 06:36 Uhr

Auch nach all den Jahren immer noch eines meiner Lieblingsgeschichten:

Seide und leise Tränen
 
Sie sieht aus dem Fenster, als er zur Tür hereinkommt. Wie angewurzelt bleibt er stehen, als er sie erblickt und sich gleichzeitig ein
Gefühl von erstaunlicher Wärme in ihm auszubreiten beginnt. Schnell schließt er seine Augen und genießt das Gefühl des bloßen Wissens ihrer Anwesenheit.
 
Sie bemerkt nicht, wie er dort steht und tief einatmet, als wolle er ihren Duft in sich aufnehmen und die Erinnerung daran für immer im Gedächtnis behalten. Draußen ist es bereits dunkel und am Himmel kann man den Mond sehen, wie er hell leuchtend mit einem weiten Hof den Schlaf der Menschen behütet.
 
Er stellt sich hinter sie, aber sie rührt sich nicht. Mitseiner Hand streicht er vorsichtig über ihren Rücken, so, als hätte er Angst, diesen Augenblick durch eine unbedachte Handlung zu zerstören. Aufgestützt auf das Fensterbrett schmiegt sie sich scheinbar träumend in seine Arme. Ganz leicht, fast wie ein Windhauch, berührt er ihr Haar. Sie spürt diese Berührung, Gänsehaut stellt sich ein. Sanft fasst er sie bei den Schultern und dreht sie zu sich. Sie schaut ihn an und versucht, in seinen Augen etwas zu erkennen, das sie an ihn erinnert, doch da ist nichts.
 
Seine Hand ruht sanft auf ihrer Wange, die andere berührt ihr Kinn. Er streichelt liebevoll über ihr Gesicht. Behutsam fährt er mit seinen Händen über ihr Gesicht. Dann gleiten seine Hände durch ihr Haar, als wäre es hauchfeine Seide. Langsam und zärtlich küsst er sie.
 
Wie in Trance steht sie am Fenster, überrascht von derunglaublichen Zärtlichkeit seiner Hände.
 
Er blickt sie an, sieht ihre geschlossenen Augen undbeobachtet sie, spürt, wie sich ihr Brustkorb bei jedem Atemzug hebt und senkt. Um sie beide herum ist alles still. Ihr Atem ist das einzige Geräusch, das er wahrnimmt. Vorsichtig zieht er sie an sich und spürt ihren Körper, genießt das Glücksgefühl. Sie löst sich von ihm. Sie nimmt seine Hand in ihre und legt sie auf ihre Wange. Dann schaut sie ihn an. Ihre Augen flackern unruhig.
 
Sie atmet tief ein, keiner von Beiden rührt sich. So stehensie dicht voreinander, ohne sich zu berühren. Sein Verlangen wächst mit jeder Sekunde. Er riecht ihre Haut, nimmt den Duft ihrer Haare in sich auf und spürt die Wärme, die von ihr ausgeht. Fordernd umarmt er sie, dann küsst sie ihn.  Sein Verlangen nach ihrem Körper,ihrer Seele raubt ihm den Atem. Er schließt seine Augen, konzentriert sich auf das intensive Gefühl, da ihn explosionsartig überkommt.
 
Er spürt nicht, wie sie sich von ihm löst und leise, mitTränen in den Augen die Tür hinter sich schließt. Noch lange, nachdem sie gegangen war, glaubt er, ihren Duft zu riechen und ihre Anwesenheit fast körperlich zu spüren. Er bekommt Angst, sie könnte ihn und dieses Mal vielleicht für immer verlassen haben.
 
 



time Gepostet am 2020.09.28, 23:55 Uhr

Guten Abend ihr Lieben,Ihr  habt tolle und berührende Geschichten geschrieben.Ich selber bin da nicht so gut darin,möchte trotzdem mal versuchen,was zu schreiben,evlt gelingt es ja ....

Wahre Liebe


Das Gefühl einmal im Leben die Wahre Liebe zu entdecken.

Wahre Liebe ist nicht nur ein Wort das man sagt , nein sie ist ein teil  von uns,ein teil den wir bewahren müßen.Sie ist ein Gefühl  ,das unsre Herzen berüht und erwämrt.Sie gibt uns Kraft,alles zuüberwinden an Höhen und Tiefen,die wir im unserem Leben durchmachen.Wahre Liebe kommt aus  dem Herzen und des Wesens der Seele . Die Bindung der Wahren Liebe,ist einzigartig und was ganz besonderes.Sie erlebt man noch selten,und sie ist eine Hoffnung,die wir niemals aufgeben dürfen,auch wenn es mal in der Beziehung oder Ehe nicht klappt.Wir müßen immer daran denken,was wir voneinander haben ,und die Wahre Liebe schätzen..

Wahre Liebe zeigt uns wie schön es ist,Liebe zu fühlen..








Seite 1 2 3 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login