Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Schreibstübchen am See

gender icon Seenländerin
active active
Seenländerin
time Gepostet am 2020.09.18, 21:50 Uhr          chart 861 Besuche

Ich habe vor langer Zeit mal angefangen, kleine Geschichten zu schreiben, Erlebtes zu verarbeiten oder aus dem Netz nette Sachen zusammenzutragen.
Vielleicht macht oder machte das auch noch jemand. Deshalb kam ich auf die Idee, dieses Schreibstübchen zu öffnen. Würde mich freuen, wenn es dem ein oder anderen gefällt oder bestenfalls selbst auch etwas dazu beiträgt.

Ich fang dann mal an smile

Gefühle im Kerzenschein

Sie saß da, die Beine angezogen, die Arme um die Knie geschlungen. Ihr Blick ging in die Ferne. Die Augen wechselten ständig ihren Ausdruck. Kurz leuchteten sie auf, dann verloren sie wieder ihren Glanz, Tränen verschleierten den Blick.
So saß sie lange und still da. Sämtliche Kerzen, die sie gefunden hatte, brannten.
Sie sah das Schattenspiel an den Wänden und der Decke nicht.
Die Gedanken und Gefühle kamen langsam, aber heftig.

Sie lernte ihn unerwartet bei einem Bekannten kennen. Er wurde langsam ein guter Freund und gab ihr das Vertrauen wieder, das sie verloren geglaubt hatte. Sie vertraute sich ihm voll an. Er war immer für sie da. zu jeder Zeit. Sie konnten sich stundenlang in Anspruch nehmen, ohne dass sich einer von beiden beschwerte. Sie lachten miteinander, redeten über Gott und die Welt und jeder baute den anderen auf, wenn es ihm nicht so gut ging. Sie ergänzten sich, obwohl sie vollkommen unterschiedlich waren. Die Tage/Wochen/Monate waren wunderschön und vergingen wie im Flug.

Ihre Augen begannen zu flattern und verdunkelten sich.
Wann wurde es mehr? Warum hatte es nicht gereicht? Wie war es zu erklären?

Die Tränen liefen ihr über die Wangen. Sie bemerkte sie nicht.

So überraschend, wie es begann, so abrupt endete es. Ein dummes Wort, eine unsinne Frage, eine überflüssige Diskussion, die Freundschaft in Frage gestellt - vorbei war es!

Sie versuchte, einen Weg zurückzufinden. Es gab keinen. Er war zu verletzt. Er ließ sie nicht mehr an sich heran. Sie hatte etwas Wertvolles verloren, das ihr sehr wichtig war - unbemerkt. Und sie wusste, es war ihre Schuld.

Die Tränen versiegten, die Augen blickten weiter ausdruckslos. Die Kerzen waren herunter gebrannt, das Zimmer dunkel. Es war ihr nicht bewusst.

Sie saß da, die Beine angewinkelt, die Arme um die Knie geschlungen und blickte in die Ferne.



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.19, 14:08 Uhr

Ich finde deinen Beitrag gelungen und wunderschön. Irgendwann trage ich auch was dazu bei, wenn ich ein geeignetes Werk in meiner Sammlung erblicke. Versprochen.



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.19, 16:23 Uhr

Weißt Du, wie schwer es ist einen Engel zu erschaffen?
Schwerer als Diamanten schleifen.

Man muss ihm zeigen wie tief Schmerz gehen kann.
Wie tief Liebe geht, wie unendlich Gefühle und Gedanken sind.
Engel erschaffen ist das schwierigste, was es gibt.

Niemand weiß wie sie entstehen und wo sie herkommen,
wie sie aussehen und ob sie vom Himmel fallen.
Engel erschaffen ist ein Unterfangen das Zeit kostet.
Und niemand erkennt Engel auf den ersten Blick.

Man erkennt sie erst wenn sie ihre Flügel offenbaren
in Form von unumstößlicher Toleranz und Akzeptanz,
sowie unüberwindbarer Fähigkeit zu beschützen vor allem.

Man erkennt sie an ihren Augen,
wenn man dazu in der Lage ist richtig hinzusehen
und wenn man selbst ein Stück weit ein wenig Engel wird.

Engel werden erschaffen wenn andere aufgeben,
wenn andere sterben,
wenn andere verbittern und ihr Herz verschließen.

Sie glauben nicht an Gott und den Himmel,
an sich selbst oder an irgendwas anderes.

Engel erkennen sich nicht mal selbst.
Sie nennen alles Schicksal und lehnen alle Komplimente ab.
Sie verstehen nicht, warum sie sind.

Sie sind nur sie und helfen oft Menschen, die sie zurückweisen und verletzen.
Die nicht verstehen, dass sie von einer anderen Art sind.

Engel tragen alles und sind alles und nichts.



gender -dreams-
schoko schoko
-dreams-
time Gepostet am 2020.09.19, 16:37 Uhr

@Seeländerin das ist eine wirklich schöne Geschichte..Ich habe sie auf jeden Fall ja schon geliket doch wenn ich auch mal ein paar ideen habe trage ich auch mal etwas bei.. Tar Angel deine gefällt mir auch sehr



gender Akela
active active
Akela
time Gepostet am 2020.09.19, 17:16 Uhr

Hallo Seenländerin,
eine sehr schöne Geschichte ist das.Und der Inhalt kam mir sogar irgendwie bekannt vor.Ich wette,das ist nicht der Fantasie entsprungen,sondern aus dem Leben gegriffen.Ich habe auch schon ähnliches erlebt...aber ich hätte wohl nie die Worte gefunden,so wie du.Ich hoffe doch sehr,daß da noch mehr kommt,denn anscheinend hast du Talent zum schreiben.Bin schon gespannt...
Und auch die Zeilen von Tar Angel gefallen mir sehr gut.Schlummert da etwa noch ein verborgenes Talent?
Macht weiter so...

G A 



gender Seenländerin
active active
Seenländerin
time Gepostet am 2020.09.21, 21:42 Uhr

So, dann noch eins:

Gedankenspiele
 
Sehnsucht
 
Wenn du ständig um mich bist, wie könnte ich…
… spüren, dass ich dich vermisse?
… erkennen, dass du etwas Besonderes und nichts Alltäglichesbist?
… den nötigen Abstand gewinnen, um wieder auf dichzuzugehen?
… gespannt und erregt sein, sobald du in meiner Nähe bist?
… mich nach dir sehnen?
 
Vertrauen
 
Wenn du mich belügst, wie könnte ich…
…dir glauben, wenn du von Gefühlen sprichst?
…mich fallen und auffangen lassen?
…mich öffnen und mein Inneres preisgeben?
…mit dir neue Wege beschreiten und Grenzen überwinden?
… dir dann noch vertrauen?
 
Freiheit
 
Wenn du gebunden bist, wie könnte ich …
…dich erreichen, wenn es für mich wirklich wichtig ist?
…das Misstrauen abschütteln, das in mir hochkriecht?
…etwas genießen, das durch Lügen erkauft wird?
…es ertragen, dass du woanders schläfst?
…ich dann noch frei sein mit dir?
 
Intensität
 
Wenn du an der Oberfläche bleibst, wie könnte ich…
…dich kennenlernen?
…erfahren, was dich bewegt?
…deine Wünsche und Träume erfühlen und erfüllen?
…etwas an dir schätzen, das nicht auf Äußerlichkeitenberuht?
…mich dann wirklich auf dich einlassen?


Da hab ich mir damals aber ganz schön viele Gedanken gemacht ^^



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.21, 22:46 Uhr

Nach mehrfachem lesen, Seenländerin, alles berechtigte fragen.

Wunderbar formuliert.
Auch die Umsetzung des Layouts, gut für den Leser in Szene gesetzt.
Die Kernfragen und dahinter alle weiteren Fragen die mit diesen einhergehen.

In guten Beziehungen, kann man genau diese Fragen stellen, ist meine Ansicht. 



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.21, 23:08 Uhr

Die Liebe

Wenn ein Mensch wirklich liebt, dann unendlich. Aber nur, wenn er sich voll und ganz auf die Person einlässt.

Sie ist wie ein Meer, die Liebe. Mit ihren wogenden sanften Wellen und den kleinen Stürmen ab undan.

Das Meer zu verlieren, ist wie ein Damm der bricht. Wie ein überdie Ufer tretender Hurrikan.Am Ende fühlt man sich leer und alles um einen herum istüberflutet und fühlt sich zerstört an.

Man braucht Zeit. Zeit, sodass das Wasser wieder ins Meer zurücksickert.Die Welt wieder trocken wird und in der Sonne friedlich erstrahlt.



Das beste was man da machen kann, ein wenig Sonnenstrahlen seinfür den ehemals liebenden Menschen.

Das schöne an dem Bild ist, es zeigt auf, ein Meer wird nacheiner Katastrophe nach einiger Zeit wieder das was es mal war. Ein
Meer mit sanften wogenden Wellen. Bis wieder ein neuer Mensch in ihm
lächelnd erstrahlt.







gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.23, 22:39 Uhr

Die Nuancen der vorsichtigen gefühlvollenKommunikation

Vielleicht?Vielleicht aber auch nicht?

Habe ich dich eben verletzt oder vor den Kopf gestossen /weggestossen, beziehungsweise zurückgewiesen.

Eventuell war es falsch? Aber vielleicht auch gerade richtig, zu sagen das mich etwas bedrückt.

Hätte ich denn bedrückter nachdenklicher Weise, nach und nach immer weniger sagen, geben und was mich berührt hat
verschweigen sollen?

Eventuell sind dies gerade die Gedankengänge, die mich wieder mal an ein Blatt Papier zum schreiben treiben.

Die Nuancen der vorsichtigen gefühlvollen Kommunikation hieße dann der Text.

Nun so heisst er nun, der Text...


In meiner Sprachlosigkeit ruhend, rauch ausstoßend und mit Cappuccino in der Hand

- den ziehenden Wolken mit meinen Blicken folgend -

hinterfrage ich unser Gespräch.

War ich denn nicht vorsichtig und liebevoll genug?
Ich folgte doch dir, deinen Gefühlen und Worten.

Ich antwortete als Empfänger, meiner Senderin, nachdem ich alles zerlegte nach Watzlawischer Manier.

In meinem Kopf brach ich alles was du mir sagtest durch sämtliche Kommunikationstheorien hindurch
und stürzte mich in den gescheiterten Versuch der Ich-Botschaft.

Ja, gescheitert.
Das erkenne ich.

Jahre langes lesen von Gestiken, Mimiken, Büchern und Botschaften zwischen Zeilen sowie
Sprachmelodien deuten lernen brachten mir gerade nichts.

Ich vergaß zwei Komponenten.

Deine liebe, die ich schätze und deine Sensibilität, die ich irgendwie trotz vorsichtiger Ansprache
ungewollter Weise missachtete.



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.24, 12:29 Uhr

Guardian Angel ".Schlummert da etwa noch ein verborgenes Talent?"

Ich weis nicht ob ich ein Talent bin, ich schreibe seit 2007 und veröffentliche seit 2010 mal hier mal da sporadisch ein halbes oder ganzes Jahr.

Das einzige Ziel meiner Texte, kein Lob, nur Menschen berühren



gender Fahrenhaidt
poetin poetin
Fahrenhaidt
time Gepostet am 2020.09.24, 21:12 Uhr

Engelsschatten


Hättest du einen zweiten Schatten, hätte er Flügel.

Stündest du in loderndenen Flammenwürden dich seine Schwingenumschliessen
Im tiefsten Loch, wäre da der Auftriebzu Sonne
Ein Schutzschild behütet zart deineGefühle
Ein zweites paar Füsse würde bei dirsein,egal wohin deine Wege verlaufen
Bist du gebrochen, startest dunicht allein von vorne
Ein Engel, er wäre der, der dein Herzklebt,dein Antidot für giftigen Schmerz
Würdest du weinen, wäre er deinSeelenfängerEin Engel,... Er wäre dein Herz
würde ich sterben, wäre ich das


Seite 1 2 3 4 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login