Forum vom Cleef Chat

neuer thema NEUES THEMA

Astrobilder

gender icon Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2019.12.27, 07:48 Uhr          chart 6758 Besuche

Fotos und Videos aus dem Universum



gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.02, 07:31 Uhr



gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.03, 10:05 Uhr

DIE QUADRANTIDEN ÜBER DER CHINESCHISCHEN MAUERDieser  Sternschnuppenstrom ist nach einem alten,heute nicht mehr aufgelisteten  Sternbildbenannt. Der Name Mauerquadrant wurde zu Ehren Tycho Brahes an eine
Sternformation vergeben, die in der Nähe des großen Wagens liegt. Von dorther
scheinen die Sternschnuppen zu kommen, aber in Wirklichkeit stammen die
Quadrantiden aus einer Staubspur, die ein Meteor oder Komet hinterlassen hat
und von der Erde einmal im Jahr durchkreuzt wird. Die meisten werden in der
Nacht vom 03. Auf dem 04.Januar erwartet.


like gefiel durch: Aksuamun, cassandre, Old_Witch, pucki

gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.04, 08:59 Uhr

Polarlichter von der ISS aus gesehen Die üblichenFarben des Polarlichts sind rot, grün und blau. Daraus entstehen dann
Mischfarben wie violett, weiß und manchmal auch gelb. Welche Farben entstehen,
hängt von den unterschiedlichen Bestandteilen der Atmosphäre ab und auch von
der Höhe, in der sich das Schauspiel ereignet. GrünePolarlichter werden üblicherweise durch Sauerstoff in einer Höhe von circa 80
bis 150 Kilometern hervorgerufen. In einer Höhe zwischen 150 bis 600 Kilometern
entstehen durch Stickstoffatome rote und blaue Farben.






like gefiel durch: Aksuamun, cassandre, Old_Witch, pucki

gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.05, 06:38 Uhr

EIN POLARLICHTBOGENÜBER ISLAND


Innerhalb des Bogensist das Band unserer Milchstraße zu erkennen. Unten links im Bogen ist ein
kleiner Nebelfleck zu erkennen. Das ist unsere Nachbargalaxie, der
Andromedanebel. Diese Ansammlung von Sternen ist etwas größer als die Milchstraße
und bewegt sich auf uns zu. Einige Jahre wird es noch dauern, bis sie in der
Nähe ist. Sie hat immerhin 2,5 Millionen Lichtjahre zurückzulegen.



gender Aksuamun
supm supm
Aksuamun
time Gepostet am 2020.01.11, 11:09 Uhr

Das...hat man erst kürzlich entdeckt...fürn Moment..smile


like gefiel durch: cassandre, pucki

gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.11, 12:32 Uhr

Das ist aber schon ziemlich dicht an der Erde, es müsste eigentlich gut zu beobachten sein


like gefiel durch: Aksuamun, cassandre

gender Aksuamun
supm supm
Aksuamun
time Gepostet am 2020.01.11, 16:43 Uhr

Hey Olivin..
Das Foto sollte eigentlich nur ein kleiner Spass sein,aber mit dem Hintergedanken das in der ganzen Sternenwelt die du uns bisher gezeigt hast...
es wohlmöglich auch iwo sowas wie auf dem Foto gibt.Ich könnte mir das durchaus vorstellen das wir in diesen Weiten nicht alleine sind.


like gefiel durch: cassandre, Lisa, pucki

gender Olivin
beginner beginner
Olivin
time Gepostet am 2020.01.22, 15:46 Uhr

Hallo Aksuamun, auch meine Bemerkung dazu war nur als Scherz gemeint. Ich bin mir auch sicher, dass irgendwo in den Weiten des Universums Leben existiert, wir aber niemals davon hörbnen werden oder Kontakt aufnehmen können. Daz sind die ENtfernungen einfach zu riesig. Stell dir vor, wir schicken heute einen Funkspruch los, der erreicht erst in ca. 25000 Jahren das eine Ende unserer MIlchstrasse und in 75000 Jahren das andere Ende. SOllte da jemand sitzen der die Nachricht erhält und entschlüsseln kann, dann braucht seine Antwort genauso lange zurück.
Schwieriger wird es noch mit einem Treffen zum Nachmittagskaffee. Bis zu unserem Nachbarstern, Proxima Centauri sind es ca. 4,2 Lichtjahre. Da müssten wir mit unserer heutigen Raketenantriebstechnik ca. 30000 Jahre fliegen um dort anzukommen.
Also alles in allem sind wir sciher nicht allein im Universum, aber schon ganz schön weit zerstreut.


like gefiel durch: Aksuamun, cassandre, pucki

gender pucki
gast gast
pucki
time Gepostet am 2020.01.23, 01:45 Uhr

@Olivin,
das glaube ich auch, daß wir nicht alleine sind.
Es gibt ja das Problem, das Darwin aufgezeigt hat: Die fehlenden Bindeglieder zwischen primitiven Einzellern, und den im Kambrium plötzlich auftretenden 4 Grundformen des Lebens, die mit der Evolutionstheorie nicht zu erklären sind.
Es sieht fast so aus, als wären da vier Prototypen auf unserer Erde "ausgesetzt" worden, aus denen sich alle anderen Arten entwickelt hätten.
Bin mal gespannt, ob sich zu meinen Lebzeiten da noch irgendwelche spannenden Dinge ergeben.

Danke nochmal, für Deine Serie an Bildern. Ich finde es sehr interessant!


like gefiel durch: Aksuamun, cassandre, Olivin

gender Aksuamun
supm supm
Aksuamun
time Gepostet am 2020.01.23, 11:12 Uhr

Hey Olivin.../Pucki...

Die Astrophysiker und iwi alle gehen immer davon aus das die Naturgesetze überall gleich sind...Aber das ist ja ein Wiederspruch,denn sie sind ja nicht einmal auf der Erde überall gleich und wie soll der Mensch dann dasselbe für das Weltall annehmen..In meinen Augen voll der Quatsch...
Ufo-sichtungen z.b. gabs auch schon im frühesten Mittelalter und immer weider über die Jahrhunderte hinweg..
Das haben die Menschen sich doch nicht aus den Fingern gesogen.Ich bin mir sicher das die schon hier waren und sind und wenn dem so ist,dann sind die vielleicht ganz anders entwickelt wie wir Menschen,vielleicht können sie viel mehr Druck aushalten,oder müssen nicht atmen wie wir..Wohlmöglich können sie das Weltall krümmen und so gewaltige Distanzen überbrücken..Vielleicht gibts sowas wie Wurmlöcher und sie reisen mit Transwarp-antrieb...den wir erst in 500 jahren entwickeln,weil die Menschheit einfach noch nicht soweit ist...
Aber selbst mit Lichtgeschwindigkeitsantrieb würden die menschen noch viel zu lange unterwegs sein.Das muss anders gehen...Mal eben mit dem Raumschiff in die Andromeda-galaxie fliegen ist nicht.
Es heisst die Erde ist ca.4,5 Millarden jahre alt.In so einer langen Zeit kann viel passieren..Wer weis ob nicht schon andere Kulturen die Erde bevölkert haben und diese aber schon vor 800 millionen jahren verliessen und  sich in andere Regionen aufgemacht haben,weil ein Meteorit im Anflug war und sie aber noch zeit hatten...sich was neues zu suchen.

Andere Dinge z.b. die auf der Erde auch bei uns in Deutschland zu finden sind...lassen auf etwas schliessen was zu unserer heutigen Technik nicht passt...Unsere heutige Technik ist nicht in der Lage..die Höhlen in der Steiermark  aus dem Fels heraus zu hauen wie es aber iwann einmal gemacht wurde.Oder ne Pyramide zu bauen...wie in Gizeh..Geht nicht...würde Ewigkeiten dauern und früher sollen die das mit einem Faustkeil gemacht haben?nee,oder?
Von daher,es gibt so viele Dinge die uns vorenthalten werden...bestimmt auch noch mehr..
Biba



like gefiel durch: pucki
<< 1 Seite 2 3 >>

neue Antwort

Sie müssen sich registrieren oder anmelden - klicken für Login